Universitätsbibliothek Wien

Ingwer und sein ätherisches Öl

Dogan, Hatice (2019) Ingwer und sein ätherisches Öl.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Lebenswissenschaften
BetreuerIn: Buchbauer, Gerhard

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2500Kb)
DOI: 10.25365/thesis.58572
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-26329.24647.628265-4

Link zu u:search

Abstract in German

In der vorliegenden Literaturübersicht wurden verschiedene Studien über Ingwer, sowie die chemische Zusammensetzung des Ingweröls und deren Wirkung und Anwendung ausgearbeitet. Das Ingwer-Rhizom enthält zwei Primärextrakte, die flüchtigen ätherischen Öle, welche aus Monoterpenkohlenwasserstoffen und Sesquiterpenkohlenwasserstoffen bestehen, sowie die Oleoresine oder Ölharze. Die Oleoresine sind nicht flüchtige Scharfstoffe und enthalten Gingerole und Shogaole, wobei die Shogaole die dehydrierte Form des Gingerols sind und hauptsächlich im getrockneten Ingwer vorkommen. Die genaue chemische Zusammensetzung ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Hier wurden verschiedene Studien betrachtet, die die chemische Zusammensetzung genau analysiert haben, je nach Herkunftsort, der Extraktionstechnik, der Reife, des Genotyps, den Extraktionsbedingungen, der Trocknungsmethode oder den Wachstumsbedingungen des Ingwers. Weiteres wurde bei dieser Arbeit auf die physiologischen Wirkungen von Ingwer und deren Anwendung bei verschiedenen Beschwerden eingegangen. Das GE und das GEO haben viele positive Effekte auf den menschlichen Körper, welche anhand mehrerer Studien genauer ausgearbeitet wurde. Zum Beispiel verbessert Ingwer die Insulinempfindlichkeit und verringert die sekundären Komplikationen bei Diabetes mellitus Typ-2 Patienten. Außerdem verbessert es die Lipidprofile und unterdrückt Fettleibigkeit, sodass es sowohl bei verschiedenen Herz-Kreislauferkrankungen als auch bei Adipositas eingesetzt werden kann. Ingwer bietet auch einen hohen Schutz bei alkoholischen Lebererkrankungen und bei Arzneimittel-induzierter Nephrotoxizität. Im Gegensatz zu verschidenen nicht steroidalen Antirheumatika, DMARD´s und Goldsalzen, welche leichte bis schwere Nebenwirkungen haben, erleichterte Ingwerpulver die Beschwerden bei Rheumatoider Arthritis, Arthrose und Muskelbeschwerden, und es wurde über keine Nebenwirkungen berichtet. Die entzündungshemmenden Wirkungen von Ingwer sind seit Jahrhunderten bekannt, und es hat hohe antioxidative und antimikrobielle Eigenschaften. Sie wird auch bei verschiedenen Magen-Darm-Geschwüren eingesetzt und ist hilfreich bei der Verhinderung von Reisekrankheit und bei der Linderung von Übelkeit und Erbrechen, wobei es auch bei Schangerschaftsübelkeit eingesetzt werden kann, da über keine Nebenwirkungen bei Schwangeren berichtet wurde. Ebenso wurden zahlreiche Studien zur Behandlung von Krebs besprochen. Tumorwachstum hängt eng mit Entzündung und oxidativen Stress zusammen, daher ist Ingwer, aufgrund seiner antiinflammatorischen und antioxidativen Wirkungen, antikarzinogen. Vor allem die Gingerole und Shogaole waren die Hauptbestandteile, die chemopräventiv wirkten.

Schlagwörter in Deutsch

Zingiber officinale / Pharmakologie / antimikrobielle Wirkung / Monoterpenkohlenwasserstoffe / Krebs

Abstract in English

In the present work, various studies on ginger and essential oil of ginger as well as their effect and application were summarized. The ginger rhizome contains two primary extracts: the volatile essential oil, which consist of monoterpene hydrocarbons and sesquiterpene hydrocarbons, and the oleoresins. The oleoresins are non-volatile pungent compounds and contain gingerols and shogaols, the shogaols are the dehydrated form of gingerols mainly found in dried ginger. The composition depends on various factors. Here, various studies have examined the chemical composition which varies depending on the origin, the extraction technique, the maturity of the genotype, the extraction conditions, the drying method or the growth conditions of ginger. More was received in this work on the physiological effects of ginger and its application to various ailments. The GE and GEO have many positive effects on the human body, which has been elaborated in more detail with reference to a lot of studies. For example, ginger improves insulin sensitivity and reduces the secondary complications of Diabetes mellitus type 2 patients. It also improves the lipid profiles and suppresses obesity, so that it can be used as a remedy against different cardiovascular diseases as well as obesity. Ginger also provides excellent protection in alcoholic liver disease and drug-induced nephrotoxicity. In contrast to various non-steroidal anti-rheumatics, DMARD's and gold salts, which have mild to severe side effects, ginger powder reduced the symptoms of rheumatoid arthritis, arthrosis and muscle aches with no side effects. The anti-inflammatory effects of ginger have been known for centuries, and it has high antioxidant and antimicrobial properties. It is also used in various gastrointestinal ulcers and is helpful in the prevention of motion sickness and in the relief of nausea and vomiting, which can also be used by pregnant women because there were no reported side effects. Numerous studies on the treatment of cancer also have been carried out. Tumor growth is closely related to inflammation and oxidative stress, therefore ginger is, due to its anti-inflammatory and antioxidant effects, anti-carcinogenic. In particular, gingerole and shogaole were the main ingredients that are chemopreventive.

Schlagwörter in Englisch

Zingiber officinale / pharmakology / antimicrobial effect / monoterpene hydrocarbons / cancer

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Dogan, Hatice
Title: Ingwer und sein ätherisches Öl
Umfangsangabe: 94 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Lebenswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Diplomstudium Pharmazie
Publication year: 2019
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Buchbauer, Gerhard
Assessor: Buchbauer, Gerhard
Classification: 35 Chemie > 35.00 Chemie: Allgemeines
AC Number: AC15485674
Item ID: 58572
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)