Universitätsbibliothek Wien

Die Taronitai

Nikolaros, Efstratios (2016) Die Taronitai.
Masterarbeit, University of Vienna. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Wassiliou-Seibt, Alexandra-Kyriaki

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2974Kb)
DOI: 10.25365/thesis.42570
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-20201.00530.669058-8

Link zu u:search

Abstract in German

Die Familie Taronites ist armenischen Ursprungs (aus Taron). Es handelt sich um einen Zweig des armenischen Königshauses der Bagratiden, der in Taron 851-968 herrschte. Nach dem Tod Ashots I. (968) wurde das Königreich Taron durch Byzanz annektiert. Seine Söhne Gregor und Bagrat erhielten den Titel Patrikios sowie Besitzungen und traten in byzantinischen Dienst. Somit erfolgte ihre Aufnahme in die byzantinische Militäraristokratie. Die direkte Verbindung mit dem Kaiserhaus erfolgte im 11. Jh., nachdem der erprobte Offizier Michael Taronites im Jahre 1082 eine Schwester des byzantinischen Kaisers Alexios´ I. (1081-1118) heiratete. Für ihn schuf letzterer einen neuen hohen Titel am byzantinischen Kaiserhof, nämlich Panhypersebastos, der in der Zukunft den engsten Verwandten des Kaisers vorbehalten blieb. Mehrere Mitglieder dieser Familie bekleideten höhere Kommandos in der Zentral- und Provinzialverwaltung des Reiches, insbesondere im 11. Jh. und früheren 12. Jh. Die letzten Vertreter dieser Familie stammen aus dem 13. Jh. Ziel der Masterarbeit ist die systematische prosopographische Studie aller greifbaren Träger des Familiennamens Taronites in Byzanz (10.-13. Jh.) unter Berücksichtigung der narrativen/schriftlichen Quellen und jener der materiellen Kultur (insbesondere Siegelinschriften). Bisher gibt es keine umfassende Arbeit zu dieser Familie in der Form einer Monographie. In der Vergangenheit wurden einzelne Mitglieder dieser Familie im Rahmen allgemeiner Artikel/Monographien über die byzantinische Aristokratie berücksichtigt, aber nicht ausführlich präsentiert. Durch die Grundlagenforschung der letzten zwei Dezennien ist viel neues Material (insbesondere Siegel) ans Tageslicht gekommen, das für die Erforschung dieser Familie unabdingbar ist, zumal es zusätzliche Ergebnisse bezüglich diverser Wirkungsbereiche dieser Familie auf synchroner und diachroner Ebene erhellen kann. Gegebenenfalls sind Träger dieses Familiennamens ausschließlich durch Siegelinschriften bezeugt.

Schlagwörter in Deutsch

Patrikios / Panhypersebastos

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Nikolaros, Efstratios
Title: Die Taronitai
Subtitle: ein prosopographisch-sigillographischer Beitrag zur mittelbyzantinischen Militäraristokratie
Umfangsangabe: VI, 88 Seiten : Illustrationen
Institution: University of Vienna
Faculty: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Byzantinistik und Neogräzistik
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Wassiliou-Seibt, Alexandra-Kyriaki
Assessor: Wassiliou-Seibt, Alexandra-Kyriaki
Classification: 15 Geschichte > 15.13 Numismatik, Sphragistik
15 Geschichte > 15.29 Byzantinisches Reich
AC Number: AC13262480
Item ID: 42570
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)