Universitätsbibliothek Wien

Integrated basin analysis of the Vienna Basin, central Europe

Lee, Eun Young (2015) Integrated basin analysis of the Vienna Basin, central Europe.
Dissertation, University of Vienna. Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
BetreuerIn: Wagreich, Michael

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (11Mb)
DOI: 10.25365/thesis.40026
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29105.86228.758860-7

Link zu u:search

Abstract in English

The Vienna Basin is a Neogene sedimentary basin situated on top of the Alpine fold-and-thrustbelt, central Europe, and has a complex tectonic evolution history due to its special position. To investigate the comprehensive basin evolution, this thesis focused on the northern and central parts of the basin, and then the results were compared with previous studies arranged in the southern part. This study designed BasinVis 1.0 to analyze and visualize stratigraphic setting and subsidence from stratigraphic profile data. BasinVis 1.0 was used to analyze and model the depositional setting and the subsidence evolution of the northern and central Vienna Basin. The models provided insights into the Miocene basin evolution, which is closely related with the regional stress change and the paleoenvironmental setting. After shallow and E-W to NE-SW propagating subsidence (piggy-back basin system), the basin changed to a pull-apart basin system with wider and deeper deposition and subsidence by sinistral strike-slip faults. This early Miocene accommodation was filled with sediments eroded from the Alps, while the deposition of the Middle – Late Miocene is strongly related to a broad delta complex from the Molasse foreland basin region. From the Middle Miocene, the subsidence was decreasing overall, however the tectonic subsidence trends show regionally different patterns. The laterally varying tectonic subsidence across the basin can be related to a major tensional regime change from transtension to E-W extension. From the late Middle to Late Miocene, the subsidence occurred dominantly along the regional active normal faults, corresponding to the E-W trending extension.

Schlagwörter in Englisch

Vienna Basin / Integrated Basin Analysis / Subsidence / Basin Modeling / BasinVis 1.0

Abstract in German

Das Wiener Becken (Mitteleuropa) ist ein neogenes Sedimentbecken im Alpinen Falten- und Überschiebungsgürtel und hat durch diese spezielle Lage eine komplexe tektonische Entwicklungsgeschichte vorzuweisen. Um die beckenübergreifende Entwicklung des Wiener Beckens zu analysieren liegt der Fokus dieser Dissertation auf den nördlichen und zentralen Teilen des Beckes. Die Resultate wurden mit existierenden Studienergebnissen aus den südlichen Bereichen verglichen. Als Teil dieser Arbeit wurde BasinVis 1.0, ein Programm zur Analyse und Visualisierung des stratigraphischen Aufbaus und der Subsidenzgeschichte von Sedimentationsbecken basierend auf stratigraphischen Profildaten, entwickelt. BasinVis 1.0 wurde zur Analyse des Ablagerungsaufbaus und der Subsidenzentwicklung des zentralen und nördlichen Wiener Beckens eingesetzt. Die erstellten Modelle gaben Aufschluss in die Entwicklung des Beckens während dem Miozän, welche stark mit der Paläogeography und regionalen Spannungswechseln zusammenhängt. Nach seichten Überschiebungen mit einem O-W Trend (piggy-back Beckenphase), fand im Wiener Becken ein Übergang zu einem pull-apart Beckensystem mit weiterer und tieferer Ablagerung und Subsidenz an sinistralen Strike-Slip Verwerfungen statt. Im Frühmiozän wurde diese Absenkung mit erodierten Sedimenten aus den Alpen gefüllt, während die Ablagerungen im Mittel- bis Spätmiozän mit dem breitem Deltakomplex aus der Molasse Vorland Beckenregion zusammenhängen. Ab dem Mittelmiozän nahm die Subsidenz generell ab, wobei regionale Unterschiede in den tektonischen Subsidenz-Trends verzeichnet wurden. Die lateralen Unterschiede in der tektonischen Subsidenz können durch einen bedeutenden transtensionalen Regimewechsel von Transtension hin zu O-W Extension erklärt werden. Ab dem späten Mittel- bis Spätmiozän trat Subsidenz hauptsächlich entlang der regional aktiven Verwerfungen auf, was mit der O-W Extension übereinstimmt.

Schlagwörter in Deutsch

Wiener Becken / Integrierte Beckenanalyse / Subsidenz / Beckenmodellierung / BasinVis 1.0

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Lee, Eun Young
Title: Integrated basin analysis of the Vienna Basin, central Europe
Umfangsangabe: ix, 127 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Dr.-Studium der Naturwissenschaften (Dissertationsgebiet: Erdwissenschaften)
Publication year: 2015
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Wagreich, Michael
Assessor: Sachenhofer, Reinhard
2. Assessor: Cheong, Daekyo
Classification: 38 Geowissenschaften > 38.03 Methoden und Techniken der Geowissenschaften
38 Geowissenschaften > 38.36 Tektonik
38 Geowissenschaften > 38.41 Sedimentation
38 Geowissenschaften > 38.55 Regionale Geologie
AC Number: AC13014936
Item ID: 40026
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)