Universitätsbibliothek Wien

Die Überlieferungszusammenhänge der Österreichischen Chronik von den 95 Herrschaften

Kühnelt, Erik (2013) Die Überlieferungszusammenhänge der Österreichischen Chronik von den 95 Herrschaften.
Diplomarbeit, Universität Wien. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Lutter, Maria-Christina

[img] PDF-Dokument
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (790Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29477.27523.229665-6
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29477.27523.229665-6

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einem wenig geschätzten Vertreter spätmittelalterlicher Historiografie. Die sogenannte Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften ist eine Weltchronik des ausgehenden 14. Jahrhunderts, welche Herzog Albrecht III. gewidmet und in über 40 Handschriften des 15.-18. Jahrhunderts überliefert ist. Trotz dieses materiellen Beweises für das Interesse im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit haben weder Germanisten noch Historiker im 19. und 20. Jahrhundert selbst ähnliches Interesse und Wertschätzung an diesem Werk demonstriert. Der Grund dafür ist, dass ihnen die Chronik als Sprachkunstwerk wenig interessant und als Geschichtsschreibung wenig eigenständig schien. Erschwerend hinzu kommt, dass 81 der 95 dargestellten Herrschaften nicht auf historischen Persönlichkeiten basieren, sondern fiktiv sind und daher traditionellen Objektivitätsansprüchen an historische Quellen nicht entsprechen. Nach einer Darstellung der Entstehungskontexte des Textes wird die Überlieferung einer überblicksmäßigen Analyse unterzogen. Drei Handschriften der Stiftsbibliothek Klosterneuburg werden im Sinn einer Fallstudie genauer untersucht, um exemplarisch aufzuzeigen, wie die seit der letzten Edition der Chronik wenig erforschte Überlieferung mit aktualisiertem disziplinenübergreifenden Instrumentarium zu bearbeiten wäre.

Schlagwörter in Deutsch

Historiographie / Chronik / Landesgeschichte / Spätmittelalter / Rezeptionsgeschichte / Fiktionalität / Material Philology

Abstract in Englisch

This diploma thesis engages in the discussion of a very underappreciated example of late medieval historiography. The so called Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften is a world chronicle of the late 14th century, devoted to duke Albrecht III of Austria, of which more than 40 manuscripts of the 15th-18th century are still known today. In spite of the well documented interest in the text in the late middle ages and early modern times neither literary scholars nor historians of the 19th and 20th century valued it in a comparable fashion. One reason for this is that the chronicle was not judged to meet high literary or historiographical standards by either discipline's criteria. To make things worse, 81 of the 95 „Herrschaften“ are merely fictional reigns and hence did no meet traditional history's objectivity claims. After a presentation of the contexts of the chronicle's origin in the late middle ages, its reception in the manuscripts is shortly summed up and analysed. The following chapter provides a case study on three manuscripts of the abbey in Klosterneuburg that are subjected to a detailed examination. The goal is to show how an analysis of the reception of the chronicle could work at large if based on recent cross-disciplinary methodological approaches.

Schlagwörter in Englisch

Historiography / Chonicle / Late Middle Ages / Material Philology

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Kühnelt, Erik
Titel: Die Überlieferungszusammenhänge der Österreichischen Chronik von den 95 Herrschaften
Umfangsangabe: 121 S.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2013
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Lutter, Maria-Christina
BeurteilerIn: Lutter, Maria-Christina
Klassifikation: 15 Geschichte > 15.01 Historiographie
15 Geschichte > 15.12 Genealogie, Heraldik
15 Geschichte > 15.33 Hoch- und Spätmittelalter
15 Geschichte > 15.60 Schweiz, Österreich-Ungarn, Österreich
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.94 Literarische Einflüsse und Beziehungen, Rezeption
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.78 Textkritik
AC-Nummer: AC10791931
Dokumenten-ID: 27155
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)