Universitätsbibliothek Wien

Stressverarbeitung, soziale Netzwerke und Internetgebrauch

Tellinger, Lena (2010) Stressverarbeitung, soziale Netzwerke und Internetgebrauch.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Psychologie
BetreuerIn: Stetina, Birgit

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (4Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30478.52137.638169-5
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30478.52137.638169-5

Link zu u:search

Abstract in German

Zielsetzung: In aktuellen Studien wird bereits mehrfach von einem Zusammenspiel von Stressbewältigung und sozialer Integration sowie der Internetnutzung gesprochen. Ziel der vorliegenden Studie war es, neben den Copingstilen und der Art und Intensität der Internetnutzung auch das soziale Umfeld genauer zu betrachten und eine Brücke zwischen diesen Bereichen zu schlagen. Auch das Konstrukt der Internetsucht sollte dabei näher untersucht werden. Methode: Mittels eines deutschsprachigen Online-Fragebogens wurden in einer weltweit erreichbare Onlinestudie neben des Internetverhaltens auch die Formen der Stressbewältigung und die soziale Unterstützung erhoben. Zum Einsatz kamen dabei die Internetsucht-Skala-20 (Hahn & Jerusalem, 2001b), ein speziell erstellter Fragebogen zum Coping und ein Fragebogen zum sozialen Umfeld und der sozialen Unterstützung (Piffl, 2010). Ergebnisse: Bei der Nutzungsintensität des Internets konnten keine signifikanten Unterschiede gefunden werden. Eine Klassifizierung der Studienteilnehmer nach der Internetsuchtskala ergab, dass alle Personen in die Gruppe der unauffälligen Internetnutzer fielen. Soziale Kontakte waren wurden hauptsächlich persönlich oder per E-Mail gepflegt. Bezüglich der Zufriedenheit mit der Kontakthäufigkeit wiesen ältere Personen einen höheren Wert auf als jüngere. Aufgaben- und vermeidungsorientiertes Coping gingen mit besserer wahrgenommener Unterstützung einher. Konklusion: Die Ergebnisse zeigen, dass es geschlechts- und altersspezifische Unterschiede in den einzelnen erhobenen Bereichen gibt. Die Ursache-Wirkungsrelation muss aber in weiteren Studien geklärt werden.

Schlagwörter in Deutsch

Coping / Stressbewältigung / Internetsucht / soziale Netzwerke / soziale Integration / Onlinestudie.

Abstract in English

Objectives: In topical studies there is already a point on the interaction of coping with stressful situations and social integration as well as the internet use. The aim of the study was to look at the social integration beside the coping styles and the kind and intensity of the internet use more exactly and to find a connection between these areas. Besides, the construct of the Internet Addiction should be examined closer. Methods: A cross-cultural online study was used to gain information about coping styles, social support and internet use. The instruments used were the Internet Addiction Scale - 20 (Hahn & Jerusalem, 2001b), a self-developed questionnaire about coping styles and a questionnaire about social integration and social support (Piffl, 2010). Results: No significant differences could be found in the intensity of internet use. A classification of the study participants after the Internet Addiction Scale proved that all people fell in the group of unobtrusive Internet users. Social contacts were maintained primarily personally or by e-mail. With regard to the satisfaction with the contact frequency older people scored higher than the younger ones. Task-oriented and avoidance-oriented coping went along with better perceived support. Conclusions: The results show that there are differences in age and gender between the single groups. However, the cause and effect relationship must be clarified in further studies.

Schlagwörter in Englisch

Coping / Stress / Internet Addiction / Social Networks / Social Integration / Online Survey

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Tellinger, Lena
Title: Stressverarbeitung, soziale Netzwerke und Internetgebrauch
Subtitle: (Onlinecoping)
Umfangsangabe: 104 S. : graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Psychologie
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Stetina, Birgit
Assessor: Stetina, Birgit
Classification: 77 Psychologie > 77.70 Klinische Psychologie
AC Number: AC08129616
Item ID: 9851
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)