Universitätsbibliothek Wien

Der Einfluss der Achse Peking - Islamabad auf die indische Sicherheitspolitik

Frick, Georg Wenzel (2010) Der Einfluss der Achse Peking - Islamabad auf die indische Sicherheitspolitik.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Höll, Otmar

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (947Kb)
DOI: 10.25365/thesis.9559
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30400.44604.995062-3

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Diplomarbeit widmet sich der indischen Sicherheitspolitik unter dem Einfluss der sino-pakistanischen Allianz. Ausgehend von einer den Staat als zentralen sicherheitspolitischen Akteur betrachtenden Definition wird anhand verschiedenster Anhaltspunkte die Wechselwirkung zwischen der indischen Sicherheitspolitik und der Entente zwischen China und Pakistan veranschaulicht. Dabei wird zuerst der für ein Verständnis der aktuellen Sicherheitspolitik unerlässliche historische Rahmen, welcher das trianguläre Verhältnis zwischen Indien, Pakistan und China konstituiert, erläutert. Als nächsten Schritt skizziert die Arbeit die aktuelle Sicherheitspolitik Indiens. Der wissenschaftliche Schwerpunkt liegt hierbei auf der Erläuterung der sicherheitspolitischen Ambitionen Indiens, die im Wesentlichen im Streben nach regionaler Stabilität sowie in den beobachtbaren hegemonialen Großmachtambitionen zusammengefasst werden können. Um diese Ziele zu erreichen, bedient sich New Delhi einer umfangreichen sicherheitspolitischen Agenda, die letztendlich auf militärischen, ökonomischen und bedeutungspolitischen Machtzugewinn hinstrebt. Als wesentliches Hemmnis, welches diesem Streben nach verstärktem regionalem und internationalem Rang entgegensteht, wird in der Arbeit der sino-pakistanische Allianz besondere Bedeutung zugemessen. Um den Einfluss der Allianz auf die indische Sicherheitspolitik zu verdeutlichen, werden daher die aktuellen Beziehungen Indiens zu China und Pakistan separat erläutert, um dann daran anknüpfend zu zeigen, dass das Verhältnis zu beiden Staaten durch die intensive Allianz wesentlich beeinflusst wird und dass diese strategische Partnerschaft zwischen Peking und Islamabad eine wesentliche Stellung in den sicherheitspolitischen Erwägungen einnimmt. Der Einfluss der sino-pakistanischen Allianz wird in der Arbeit als permanente Konstante in der Sicherheitspolitik Indiens betrachtet und im Zuge der Argumentation soll verdeutlich werden, inwieweit die Allianz die jeweiligen sicherheitspolitischen Ausrichtungen Indiens beeinflusst hat.

Schlagwörter in Deutsch

Sicherheitspolitik / Südasien / Indien / Pakistan / China / Allianz / Großmachtambitionen / Strategie / Neoliberalismus / Hyperrealismus

Abstract in English

The given diploma thesis outlines the Indian security policy under the influence of the Sino-Pakistani alliance. Based on a definition, which considers the state as the central actor of security policy, the interdependency between the Indian security strategy and the entente of Peking and Islamabad is demonstrated in different aspects. As a necessary condition for understanding Indian security policy, first the historical framework of the triangular relationship between China, Pakistan and India is explained. In the following part the current security policy of India gets demonstrated. Scientifically the thesis focuses in this part on the clarification of India´s present security ambitions. Basically these ambitions can be summarized in the aspiration of regional stability and hegemonic increase. To achieve these two goals India uses an extensive security agenda, which essentially gravitates towards economic, military and political growth. In this context the Sino-Pakistani axis appears as a fundamental opposing factor, which highly interferes with the Indian ambitions. To outline the influence of the alliance, first the Indian relationship to both countries gets analyzed separately. Based on this approach a clear influence of the Sino-Pakistani Entente on the relationships to the two states can be identified, which leads to the assumption that the Indian security policy is affected by the alliance. In the thesis the Influence of the Sino-Pakistani axis is considered as a permanent constant and in the course of argumentation the effects onto the different parts of the Indian security policy shall be pointed out.

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Frick, Georg Wenzel
Title: Der Einfluss der Achse Peking - Islamabad auf die indische Sicherheitspolitik
Umfangsangabe: 123 S. : Kt.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Höll, Otmar
Assessor: Höll, Otmar
Classification: 89 Politologie > 89.90 Außenpolitik, Internationale Politik
89 Politologie > 89.70 Internationale Beziehungen: Allgemeines
89 Politologie > 89.75 Internationale Konflikte: Allgemeines
89 Politologie > 89.84 Strategie, Taktik
AC Number: AC08156745
Item ID: 9559
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)