Universitätsbibliothek Wien

A place to live?

Schaup, Teresa (2010) A place to live?
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Reinprecht, Christoph

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (814Kb)
DOI: 10.25365/thesis.9381
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29320.64530.962854-1

Link zu u:search

Abstract in German

Problemstellung: AfrikanerInnen sind in vielen Alltagsbereichen Vorurteilen und starker Diskriminierung ausgesetzt, welche sich nicht zuletzt auch im politischen und medialen Diskurs manifestiert. Primäre Motivation meines Forschungsvorhabens war die Annahme, dass afrikanische Sichtweisen gegenüber Österreich ein wichtiges Feedback für die österreichische Gesellschaft und ihren Umgangs mit MigrantInnen darstellen sowie eventuell einen Anstoß geben, Probleme des interkulturellen Zusammenlebens sachlich zu diskutieren - ein erster Schritt, um in weiterer Folge Feindbildabbau und Vertrauensbildung zwischen den Communities zu bewirken. Die zentrale Fragestellung dieser Diplomarbeit befasst sich mit dem Österreichbild von afrikanischen MigrantInnen der ersten Generation. Wie beurteilen sie die einzelnen Teilbereiche der österreichischen Gesellschaft, i.e. die institutionelle Ebene, ihre Rechte und Teilhabechancen verglichen mit ihren ursprünglichen Erwartungen sowie ihr eigenes physisches, psychisches und emotionales Umfeld? Anschließend wurde mittels clusteranalytischer Verfahren geprüft, ob sich die Befragten hinsichtlich ihres Österreichbildes unterscheiden sowie durch welche Faktoren ihr Österreichbild beeinflusst wird. Forschungsdesign: Als Forschungsmethode wurde ein quantitativer Zugang gewählt. Im Zuge dessen wurden schriftliche, standardisierte Fragebögen an afrikanische MigrantInnen verteilt, mit der Bitte diese per Post zurückzuschicken. Um die Rücklaufquote zu erhöhen, wurden die Fragebögen auch an Vereine, Organisationen und Privatpersonen, welche im Migrationsbereich sowie im Umfeld der afrikanischen Community tätig sind, verteilt; Ich übergab die Fragebögen den Zielpersonen teilweise persönlich, bat jedoch auch darum diese an KlientInnen und Bekannten weiterzuleiten. Zusätzlich wurde eine entsprechende Online-Version des Fragebogens per Schneeballsystem an AfrikanerInnen in Österreich verschickt. Etliche Plattformen, Vereine und NGO´s, die im Migrationsbereich tätig sind, haben sich zudem bereit erklärt, die Online-Version des Fragebogens an ihre Mailingliste zu versenden. Ergebnisse: Während die institutionelle Ebene, die Lebensbedingungen, das geringe Ausmaß an Armut sowie das Recht zur freien Meinungsäußerung in Österreich von den befragten afrikanischen MigrantInnen überwiegend positiv beurteilt wird, kritisieren sie jedoch den mangelnden sozialen Zusammenhalt, die fehlende Gleichbehandlung, die geringen Möglichkeiten für politische Mitbestimmung und empfinden es als äußerst schwierig hier einen Arbeitsplatz zu finden, welcher der eigenen beruflichen Qualifikation entspricht. Sie schätzen die Qualität ihrer sozialen Kontakte, empfinden dagegen ihre prekäre, ökonomische Situation als Belastung. Die Befragten lassen sich hinsichtlich ihres Österreichbildes in drei verschiedene Gruppen einteilen: eine mit positivem, eine mit negativem und eine mit polarisierendem Österreichbild. Ihr Österreichbild variiert je nachdem, wie gut sie in der österreichischen Gesellschaft integriert sind, beziehungsweise, wie sehr sie sich im Vergleich zur einheimischen Bevölkerung benachteiligt fühlen. Des Weiteren offenbarte die Befragung beträchtliche Diskrepanzen zwischen ursprünglichen Erwartungen an Österreich und tatsächlichen Erfahrungen.

Schlagwörter in Deutsch

Migrationssoziologie / Österreichbild / afrikansiche MigrantInnen

Schlagwörter in Englisch

migration / african migrants / evaluation / host country

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Schaup, Teresa
Title: A place to live?
Subtitle: empirische Befunde zum Österreichbild von afrikanischen MigrantInnen der ersten Generation
Umfangsangabe: 153 S. : Ill., graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Reinprecht, Christoph
Assessor: Reinprecht, Christoph
Classification: 71 Soziologie > 71.62 Ethnische Beziehungen
AC Number: AC08100870
Item ID: 9381
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)