Universitätsbibliothek Wien

Monetary policy and its impact on the linkage between short-term and long-term interest rates

Dolenz, Christian (2010) Monetary policy and its impact on the linkage between short-term and long-term interest rates.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
BetreuerIn: Streißler, Erich

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1724Kb)
DOI: 10.25365/thesis.9196
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29655.21674.271470-2

Link zu u:search

Abstract in English

The basic aim of this work is to give a review of monetary policy and also to distinguish between short-term and long-term interest rates. Monetary policy represents the entirety of all instruments used by policy-makers following specific monetary goals. In general, policy-makers are represented by central banks which have the power to influence a nation’s economy. In this paper, different ways of targeting are discussed and illustrated by dint of an empirical study which covers the last three decades and the geographical areas of the United Stated of America, the United Kingdom and the Euro Area. The short-term interest rate is the most basic and important factor in this work. It is directly influenced by the monetary policy of any given central bank. Usually, these policies are employed in order to react to certain events. Hence, a data analysis of the different trends in certain areas shows specific goals. As far as the theoretical framework of this thesis is concerned, I will combine the results of short-term interest rates with long-term interest rate data, and round off this, in my opinion, precise survey, with diagrams, which are meant to exemplify the linkage between short-term and long-term interest rates. Additionally, I would like to stress the fact that all the tables and figures used in this thesis were developed and analyzed by myself. However, the different internet-databases described in Appendix A and in the Bibliography provided the background and the necessary tools for the data-acquisition for this work.

Schlagwörter in Englisch

Monetary Policy / Theory of Hicks / Taylor Rule / Central Banks / Money Market / Kapital Market / Short-Term and Long-Term Interest Rates and the Linkage / Empirical Study 30 Years / USA / UK / Euro Area

Abstract in German

Die Hauptaufgabe der vorliegenden Arbeit liegt einerseits darin den Überblick über die Geldmarktpolitik zu schaffen und andererseits eine Unterscheidung zwischen kurz- und langfristigen Zinssätzen zu ermöglichen. Geldmarktpolitik repräsentiert die Summe aller finanzwirtschaftlichen Instrumente, welche von bestimmten Entscheidungsträgern zur Verfolgung und letztendlichen Erlangung monetärer Ziele eingesetzt werden. Diese Entscheidungsträger sind keine Geringeren als die Zentralbanken der jeweiligen Staaten, in derer Macht es steht durch bestimmte politische Interventionen die Geschicke einer gesamten Volkswirtschaft zu lenken und zu beeinflussen. Anhand der, in der Arbeit dargestellten empirischen Studie welche den Zeitraum der letzten drei Dekaden und die drei geographischen Gebiete der Vereinigten Staaten von Amerika, Großbritannien und der Euro Zone umfasst, werden verschiedene Ansätze und Zielsetzungen von Geldmarktpolitik besprochen und bildlich dargestellt. Die in der Arbeit besprochenen, kurzfristigen Zinssätze sind jene mit der größten Bedeutung im Hinblick auf die Politik der Zentralbanken, da sie im direkten Zusammenhang mit den angestrebten Zielsetzungen stehen und darüber hinaus als direktes Steuerungselement dienen. Durch ihre Anpassung reagieren Zentralbanken auf bestimmte Ereignisse und können somit die Volkswirtschaft einer gesamten Nation effizient und produktiv halten. Durch die Analyse der Daten werden somit bestimmte Trends der jeweiligen Zeitperioden und geographischen Gebiete dargestellt. Diese Ergebnisse, beruhend auf der Auswertung der kurzfristigen Daten, werden nun, unter Berücksichtigung von theoretischen Ansätzen, den langfristigen Zinssätzen gegenübergestellt. Durch die Zuhilfenahme von Diagrammen können letztendlich Aussagen getroffen werden, inwieweit langfristige Zinssätze von kurzfristigen und somit direkt von der Geldmarktpolitik der Zentralbanken beeinflusst werden. Abschließend muss noch erläutert werden, dass alle, in der Arbeit dargestellten und verwendeten Daten-Tabellen und Diagramme vom Verfasser selbiger erstellt und ausgewertet wurden. Als Grundlage zur Datenerfassung dienten lediglich die im Appendix A und in der Bibliography angeführten Internet-Databases der jeweiligen Institutionen.

Schlagwörter in Deutsch

Geldmarktpolitik / Theorie von Hicks / Taylor Regel / Zentral Banken / Geldmarkt / Kapitalmarkt / Kurzfristige und Langfristige Zinssätze und ihr Zusammenhang / Empirische Studie 30 Jahre / USA / UK / Euro Area

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Dolenz, Christian
Title: Monetary policy and its impact on the linkage between short-term and long-term interest rates
Subtitle: an empirical study
Umfangsangabe: 141 S. : graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Publication year: 2010
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Streißler, Erich
Assessor: Streißler, Erich
Classification: 83 Volkswirtschaft > 83.50 Geld, Inflation, Kapitalmarkt
83 Volkswirtschaft > 83.70 Banken, Versicherungen
83 Volkswirtschaft > 83.52 Finanzwissenschaft
83 Volkswirtschaft > 83.44 Währung
83 Volkswirtschaft > 83.29 Wirtschaftssysteme: Sonstiges
AC Number: AC08108913
Item ID: 9196
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)