Universitätsbibliothek Wien

Der Einfluss der Europäischen Beschäftigungsstrategie auf die Europäische Bildungspolitik

Silberhorn, Martina (2010) Der Einfluss der Europäischen Beschäftigungsstrategie auf die Europäische Bildungspolitik.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Gerlich, Peter

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1518Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30114.63668.352462-4
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30114.63668.352462-4

Link zu u:search

Abstract in German

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Folgen der intergouvernementalen Kooperation im Bildungsbereich im Kontext der Europäischen Gemeinschaft. Der Ausgangspunkt dieser Zusammenarbeit war die Lissabon-Strategie, die im Zuge der Europäischen Beschäftigungspolitik entstand und die zunehmend Einfluss auf die Europäische Erwachsenenbildungspolitik nimmt. Die durch die Lissabon-Strategie bedingte Veränderung der Steuerungssouveränitat der Nationalstaaten im Bereich der Bildungspolitik ist Gegenstand der Betrachtungen der vorliegenden Diplomarbeit. Ausgehend vom Multi-Level-Governance Ansatz werden die veränderten Bedingungen des Regierens dargestellt. Anhand eines Staatenvergleiches zwischen Österreich und Großbritannien werden die Auswirkungen des Multi-Level-Governance im nationalstaatlichen Kontext analysiert. Die veränderten Mechanismen des Policy-Making, die sich durch das Multi-Level-Governance ergeben, werden in dieser Diplomarbeit aber auch auf Gemeinschaftsebene betrachtet. Damit einhergehend werden zentrale Instrumente des Policy-Making auf der Ebene der Europäischen Union beschrieben.

Schlagwörter in Deutsch

Mulit-Level-Governance / Offene Methode der Koordinierung / Lissabon-Strategie / Europäische Beschäftigungsstrategie / Europäischer Sozialfonds / Erwachsenenbildungspolitik

Abstract in English

This thesis deals with the results of the intergouvernemental cooperation in the field of the education policy in the context of the European Community. The initial point of the collaboration was the treaty of Lisbon, which resulted from the Joint European Employment Strategy, and which is now gaining influence on the Adult Education Policy. The Lisbon Strategy causes changes in the regulation-sovereignty of the nation states in the field of the education policy. This circumstance is item of the exploration of this diploma thesis. The changing conditions of governance based on the Multi-Level-Governance theory are illustrated in this paper. The impact of Multi-Level-Governance on national level is analysed by comparative political analysis between the UK and Austria. Multi-Level-Governance has also an impact on policy-making on community level. This circumstance is illustrated in this thesis. Relevant instruments of policy-making on community level are also described in this paper.

Schlagwörter in Englisch

mulit-level-governance / open method of coordination / Lisbon-strategy / European-employment-strategy / European social fund / adult education policy

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Silberhorn, Martina
Title: Der Einfluss der Europäischen Beschäftigungsstrategie auf die Europäische Bildungspolitik
Subtitle: ein komparativer Vergleich der Erwachsenenbildungspolitik zwischen Österreich und Großbritannien seit Lissabon
Umfangsangabe: 225 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Gerlich, Peter
Assessor: Gerlich, Peter
Classification: 89 Politologie > 89.73 Europapolitik, Europäische Union
AC Number: AC08167886
Item ID: 9128
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)