Universitätsbibliothek Wien

Staat und Wirtschaft im spätantiken Italien

Resel, Markus (2009) Staat und Wirtschaft im spätantiken Italien.
Diplomarbeit, University of Vienna. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Cerman, Markus

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (880Kb)
DOI: 10.25365/thesis.9041
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30353.76517.249062-8

Link zu u:search

Abstract in German

Im Jahr 2005 legte der britische Mediävist Chris Wickham mit Framing the Early Middle Ages eine der umfangreichsten Synthesen zum sozioökonomischen Übergang von der Spätantike zum Frühmittelalter vor. Seine Thesen und Schlussfolgerungen, die auf einem dezidiert marxistischen Geschichtsverständnis beruhen, werden seither kontrovers diskutiert. Aufbauend auf einer knappen Darstellung von Wickhams Modell der spätantiken und frühmittelalterlichen Wirtschaft sowie einer kurzen Diskussion der zugrunde liegenden Methodologie, erfolgt im zweiten Teil der vorliegenden Diplomarbeit eine empirisch-kritische Auseinandersetzung mit einigen Kernaussagen von Framing the Early Middle Ages am Beispiel Italiens. Im Mittelpunkt stehen dabei Transformationsprozesse der Arbeitsorganisation, von Produktionsmethoden sowie von kommerziellen und nicht-kommerziellen Austausch- und Versorgungsnetzwerken. Die vorliegende Diplomarbeit soll dabei vor allem zeigen, dass Framing the Early Middle Ages - trotz seiner zweifellos außergewöhnlichen Qualität - in einigen Grundaussagen hinterfragt werden muss. Insbesondere gilt das für die überragende Bedeutung, die dem römischen Staat und dessen Steuersystem für die Strukturierung der spätantiken Wirtschaft beigemessen wird; außerdem für Wickhams Postulierung eines peasant mode of production, der für viele frühmittelalterliche Kleinbauern und Pächter Mittel- und Westeuropas eine Zeit weitgehender Autonomie mit sich gebracht habe.

Schlagwörter in Deutsch

Wickham / Framing the Early Middle Ages / colonus / Markt / Marktintegration / Produktionsweise / peasant mode of production / Pächter / Kleinbauern / Italien / Frühmittelalter / Spätantike / Handel / Staat / Transportkosten / Agrarwirtschaft / Produktionsmethoden / Rom

Abstract in English

Framing the Early Middle Ages, a voluminous synthesis concerned with the socio-economic transition from Late Antiquity to the Early Middle Ages, was published by the renowned British medievalist Chris Wickham in 2005. Since then, his decidedly Marxist conclusions are discussed controversially. Based on a brief description of Wickhams’ model of the late antique and early medieval economy as well as his methodology, the second part of this Diploma Thesis is aimed at a critical and empirical examination of some of the main arguments of Framing the Early Middle Ages. The transformations of labour organization, production methods as well as commercialized and non-commercial exchange networks are the main foci of interest. This Diploma Thesis is mainly aimed at challenging Wickhams’ propositions, notwithstanding the definitely groundbreaking character of his paper. This seems to be necessary especially for the outstanding importance assigned to the state and his fiscal network regarding the structuring of the late antique economy, and is also true for the postulated peasant mode of production, a distinctively early medieval phenomena, entailing a proposed prevalent autonomy of the early medieval peasantries.

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Resel, Markus
Title: Staat und Wirtschaft im spätantiken Italien
Subtitle: Marktangebot, Marktnachfrage und staatliche Allokation in Chris Wickhams "Framing the Early Middle Ages"
Umfangsangabe: 133 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Cerman, Markus
Assessor: Cerman, Markus
Classification: 15 Geschichte > 15.08 Sozialgeschichte
15 Geschichte > 15.09 Wirtschaftsgeschichte
15 Geschichte > 15.25 Alte Geschichte
15 Geschichte > 15.28 Römisches Reich
15 Geschichte > 15.31 Frühes Mittelalter
15 Geschichte > 15.67 Italien
AC Number: AC07871424
Item ID: 9041
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)