Universitätsbibliothek Wien

Beweggründe zum Sporttreiben im Fitnessstudio

Köckeis, Caroline (2010) Beweggründe zum Sporttreiben im Fitnessstudio.
Magisterarbeit, University of Vienna. Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
BetreuerIn: Weiß, Otmar

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (830Kb)
DOI: 10.25365/thesis.9033
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29942.82258.805163-3

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Beweggründen und Zielsetzungen für das Sporttreiben im Fitnessstudio. Ziel der Arbeit ist es herauszufinden, welche unterschiedlichen Motive Frauen und Männer der Altersgruppe zwischen 30 und 50 Jahren für das Training im Fitnessstudio aufweisen. Weiters soll festgestellt werden, welche Unterschiede es in Bezug auf die Nutzung der verschiedenen Bereiche (Herzkreislauftrainingsbereich, Gerätebereich, Aerobicsaal, Wellnessbereich) des Fitnessstudios zwischen Frauen und Männern gibt. Nach einer eingehenden theoretischen Auseinandersetzung mit dem Thema widmet sich die Arbeit der empirischen Untersuchung der Forschungsfragen. Der Fragebogen diente als Forschungsinstrument. Die Untersuchung wurde in drei verschiedenen Fitnessclubs in Wien durchgeführt. Befragt wurden Frauen und Männern der Altersgruppe zwischen 30 und 50 Jahren. Insgesamt konnten 100 Fragebögen (50 Frauen, 50 Männer) statistisch erhoben werden. In der vorliegenden Studie konnten interessante Ergebnisse in Bezug auf die Motivation zum Sporttreiben im Fitnessstudio ermittelt werden. Es zeigte sich, dass sowohl die Frauen als auch die Männer den Motivkomplex „sich gerne bewegen“ als bedeutsam bewerten. Dabei ist interessant, dass die männlichen Fitnessaktiven der Erbringung körperlicher Leistung eine ebenso große Bedeutung zuschreiben. Die Frauen empfinden dieses Motiv als weniger wichtig. Der Aspekt „Fitness/Gesundheit“ wird sowohl von den Frauen, als auch von den Männern als sehr bedeutend eingeschätzt. Dieser Umstand weist darauf hin, dass das Gesundheitsbewusstsein in unserer Gesellschaft weiterhin ansteigt. Beide Geschlechter messen der Skala „Attraktivität/Aussehen“ eine große Bedeutung zu. Anhand dieses Ergebnisses lässt sich erkennen, dass sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern Figur- und Aussehensaspekte beim Sporttreiben eine wichtige Rolle spielen. Weniger wichtig bewerten die Fitnesssportler/innen den sozialen Aspekt. Hier konnte festgestellt werden, dass die weiblichen Sportlerinnen die sozialen Motive etwas wichtiger bewerten als die männlichen Fitnessaktiven. Unterschiede ergaben sich auch in der Nutzung der verschiedenen Bereiche des Fitnessclubs. Es wurde ermittelt, dass die Frauen den Aerobicsaal und die Männer den Gerätebereich vermehrt nutzen.

Schlagwörter in Deutsch

Beweggründe / Motive / Motivation / Sporttreiben / Fitnessstudio

Item Type: Hochschulschrift (Magisterarbeit)
Author: Köckeis, Caroline
Title: Beweggründe zum Sporttreiben im Fitnessstudio
Subtitle: ein geschlechtsspezifischer Vergleich der Altersgruppe zwischen 30 und 50 Jahren
Umfangsangabe: 153 S. : graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Weiß, Otmar
Assessor: Weiß, Otmar
Classification: 76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.11 Sportsoziologie, Sportpsychologie
AC Number: AC08080693
Item ID: 9033
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)