Universitätsbibliothek Wien

Muezzin trifft Pummerin

Fennes, Nikolaus Valentin (2010) Muezzin trifft Pummerin.
Diplomarbeit, Universität Wien. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Fillitz, Thomas

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (3683Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30308.54308.557764-4
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30308.54308.557764-4

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Der islamische Gebetsruf ist akustischer Bestandteil des Lebensraumes vieler Men-schen und prägend für viele Landschaften. Dieser Text stellt die Frage nach der prak-tischen Bedeutung dieses Klanges für Muslime und Musliminnen in Wien. Dabei wird (1) eine theoretische Perspektive zur Untersuchung der Wahrnehmung von akus-tischen Phänomenen entwickelt. Diese Perspektive behandelt Klänge als Bestandteil materieller Kultur und liefert mit dem Begriff des ‚akustischen Artefakts‘ eine Mög-lichkeit zur Betrachtung der Interaktion von Klängen mit Menschen und Dingen. Klänge stehen in dieser Interaktion auch immer in Bezug zu dem Raum, in dem sie hörbar sind und wirken auf diesen und dessen Wahrnehmung durch Menschen ein. Mit der ‚akustischen Gemeinschaft‘ wird in diesem Text ein weiterer Begriff entwi-ckelt, der zur Analyse der sozialen und praktischen Bedeutung von Klängen dient. (2) wird anhand des Beispieles des Glockenläutens einer Kirche in Wien die akustische Gemeinschaft und ihre Wahrnehmung untersucht. Mit Hilfe einer akustischen Karte der Kirchenglocke wird der Klangraum dieses akustischen Artefaktes beschrieben und anschließend anhand einer Umfragung die Wahrnehmung des Glockenklanges er-forscht. (3) Beschreibt der Text die Form und den Herstellungsprozess des akusti-schen Artefakts Adhan, des islamischen Gebetsrufs, und seine Rezeption durch und praktische Bedeutung für Muslime und Musliminnen als öffentlicher Klang. (4) wird bei der Beantwortung der Forschungsfrage der Wandel des Adhan im Kontext kultu-reller Flüsse thematisiert. In Wien zieht er sich aus der Öffentlichkeit zurück in die privatere Lautsphäre des Gebetsraumes. Dadurch verändert sich auch seine praktische Bedeutung, weg von einer Strukturierung des Alltags und einer Synchronisierung der Gesellschaft, hin zu einer Erschaffung eines speziellen, akustisch geprägten Raums, der für Muslime und Musliminnen einen Ort des Rückzugs und der Rückbesinnung darstellt.

Schlagwörter in Deutsch

Klang / soundscape / Wahrnehmung / Raum / Migration / Adhan

Schlagwörter in Englisch

sound soundscape / perception / space / migration / adhan

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Fennes, Nikolaus Valentin
Titel: Muezzin trifft Pummerin
Untertitel: materielle und praktische Aspekte des islamischen Gebetsrufs in Wien
Umfangsangabe: 127 S. : Ill.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publikationsjahr: 2010
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Fillitz, Thomas
BeurteilerIn: Fillitz, Thomas
Klassifikation: 73 Ethnologie, Volkskunde > 73.29 Materielle Kultur: Sonstiges
AC-Nummer: AC08073094
Dokumenten-ID: 9002
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)