Universitätsbibliothek Wien

Das Wunderbare in den politischen Gedichten Claudians

Dorfbauer, Lukas Julius (2009) Das Wunderbare in den politischen Gedichten Claudians.
Dissertation, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Smolak, Kurt

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2061Kb)
DOI: 10.25365/thesis.8915
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30271.12519.649566-3

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Dissertation untersucht das Element des Wunderbaren innerhalb der politischen Gedichte des spätantiken Poeten Claudius Claudianus. Ausführlich behandelt werden jene Passagen, deren Erzählinhalt die rational erfassbare Realität übersteigt, sowie der gesamte motivische Bereich des Numinosen (Himmelfahrten von Menschen; Errichtung eines Goldenen Zeitalters; göttliche Abstammung; sog. "Götterapparat" usw.). Die politischen Gedichte Claudians werden als eine besondere Art der Fortführung und Kombination panegyrischer und epischer literarischer Tradition verstanden, und die Verwurzelung von einzelnen Elementen des Wunderbaren in diesen Gattungstraditionen wird untersucht und anhand der konkreten Ausformung in den politischen Gedichten Claudians dargestellt. Gezeigt werden soll vor allem, wie der spätantike Dichter die meist traditionellen Elemente konsequent funktionalisiert hat, um zwei Ziele zu erreichen: Zum Einen sollten seine literarischen Schöpfungen von den zeitgenössischen Rezipienten als legitime Fortführung alter epischer Tradition wahrgenommen und gewürdigt werden; zum Anderen sollten jene politisch Mächtigen und Zeitgenossen des Dichters möglichst effektiv verherrlicht werden, die im gedanklichen Zentrum von dessen Panegyrik stehen.

Schlagwörter in Deutsch

Claudian / Wunderbare / Panegyrik / politische Gedichte / Epik / spätantike Dichtung

Abstract in English

The author of the present dissertation examines the element of the marvellous in the political poems of the late antique poet Claudius Claudianus. He gives a full discussion not only of all passages, in which the poet’s narration transcends reality, but also of all the literary motives touching the numinous (for example ascension of human beings to heaven, establishment of a mythical Golden Age, divine ancestry of human beings, the interaction between gods or between gods and humans, etc.). Claudian’s political poems are interpreted as a special form of continuation and combination of traditional elements taken both from panegyric and epic literature. It is examined, how different elements of the marvellous are rooted in these literary traditions, and how they are used and given a new shape by the poet in his political works. It is demonstrated that the late antique poet has functionalized literary elements, which are for the most part traditional, in order to achieve two aims: On the one hand, he wanted his literary works to be accepted and appreciated as legitimate continuation of old epic tradition by his contemporary audience; on the other hand, he wanted to exalt the contemporary mighty, who are in the center of his panegyric, as articulately as possible.

Schlagwörter in Englisch

Claudian / Marvellous / Panegyric / Political Poems / Epic / Late Antique Poetry

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Dorfbauer, Lukas Julius
Title: Das Wunderbare in den politischen Gedichten Claudians
Subtitle: Studien zum Verhältnis von menschlicher und übermenschlicher Ebene in der römischen panegyrischen Literatur
Umfangsangabe: 269, IV S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Smolak, Kurt
Assessor: Smolak, Kurt
2. Assessor: Ratkowitsch, Christine
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.81 Epik, Prosa
18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.45 Klassische lateinische Literatur
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.93 Literarische Stoffe, literarische Motive, literarische Themen
15 Geschichte > 15.28 Römisches Reich
AC Number: AC05041134
Item ID: 8915
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)