Universitätsbibliothek Wien

Die Situation von Frauen im Snowboard Freestyle

Unterrainer, Simone (2010) Die Situation von Frauen im Snowboard Freestyle.
Magisterarbeit, University of Vienna. Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
BetreuerIn: Kolb, Michael

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (274Kb)
DOI: 10.25365/thesis.8182
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29240.30300.945166-1

Link zu u:search

Abstract in German

Mit der Betrachtung weiblicher Snowboarderinnen und ihrem Zugang zum Freestylesport wird ein Gebiet erforscht, das bis dato noch nicht explizit wissenschaftlich betrachtet wurde. Daher stützt sich diese Arbeit auch nicht auf die Überprüfung von Hypothesen, sondern stellt ein neues Themenfeld in den Vordergrund der wissenschaftlichen Betrachtung. Trotzdem muss von einer Annahme ausgegangen werden, um überhaupt Fragestellungen zu formulieren und in weiterer Folge um das Thema zu behandeln. Die Annahme der Verfasserin, dass weniger Frauen eine professionelle Snowboardkarriere verfolgen und außerdem die Karriere frühzeitig abbrechen, basiert auf Beobachtungen der Snowboardszene sowie auf den Ergebnissen einer früheren Arbeit der Verfasserin, die sich bereits mit einem ähnlichen Thema auseinandersetzt. Wie die Sportlerinnen zum Snowboardsport gekommen sind und wann sie sich für eine professionelle Karriere entschieden haben bzw. was der Auslöser dazu war, sollen die Kernpunkte der Arbeit sein. Alle Fragestellungen bzw. Annahmen wurden im Hinblick auf die Hauptfragestellung „Warum weniger Frauen als Männer eine professionelle Snowboardkarriere verfolgen“ formuliert. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Fakten wie die Erziehung, das Sportinteresse in der Familie, das Aufwachsen vor allem unter Jungen, usw. dazu geführt haben, dass sich die Athletinnen zu einer Snowboardkarriere entschieden haben. In der Industrie, in der Werbung und in den Printmedien sitzen großteils Männer, die die Normen im Snowboard Freestlyle bestimmen. Diese Normen sind für Männer gemacht, deswegen könne Frauen sie nie, oder nur schwer erreichen. Als Forschungsmethode wurde ein qualitativer Zugang gewählt. Mittels einer horizontalen sowie vertikalen Analyse biografischer Interviews, von fünf professionellen Snowboarderinnen, konnte die Fragestellungen beantwortet und diskutiert werden.

Schlagwörter in Deutsch

Snowboard / Freestyle

Schlagwörter in Englisch

Snowboard / Freestyle

Item Type: Hochschulschrift (Magisterarbeit)
Author: Unterrainer, Simone
Title: Die Situation von Frauen im Snowboard Freestyle
Subtitle: eine biografische Analyse
Umfangsangabe: 99 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Kolb, Michael
Assessor: Kolb, Michael
Classification: 76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.11 Sportsoziologie, Sportpsychologie
AC Number: AC07970411
Item ID: 8182
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)