Universitätsbibliothek Wien

Massif Central

Flommer, Thomas (2009) Massif Central.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
BetreuerIn: Weixlbaumer, Norbert

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (4Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29385.22941.614259-7
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29385.22941.614259-7

Link zu u:search

Abstract in German

In meiner vorliegenden Diplomarbeit stelle ich die innovativen Konzepte im französischen Naturschutz vor, das Nationalpark- und das regionale Naturparkkonzept. Der Beitrag dieser Schutzgebiete zur nachhaltigen Regionalentwicklung von peripheren ländlichen Räumen sowie die umfangreichen Partizipationsmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung sind von Anfang an Grundprinzipien der Schutzgebiete in Frankreich. Anhand von drei Parken im Zentralmassiv, den beiden Naturparken Monts d’Ardèche und Grands Causses, sowie dem Nationalpark und Biosphärenreservat Cévennes zeige ich die Umsetzung des ambitionierten Konzepts und welche Probleme sich dennoch dabei stellen. Hauptprobleme sind weiterhin mangelnde Akzeptanz in der Bevölkerung und ein Mangel an finanziellen und humanen Ressourcen, um die vielen Ideen adäquat umzusetzen. Da die drei von mir untersuchten Schutzgebiete geographisch direkt aneinandergrenzen, nahm ich auch den Aspekt der Zusammenarbeit in meine Arbeit auf. Durch Interviews mit Expertinnen und Experten vor Ort fand ich heraus, dass es im Zentralmassiv sehr viele Kooperationsstrukturen gibt, die laufend ausgebaut und verbessert werden. Das Netzwerk IPAMAC schließt alle zehn Schutzgebiete des Zentralmassivs mit ein und gilt als größter Hoffnungsträger für die Region, da in dessen Rahmen Projekte möglich werden, die einzelne Parke nie umsetzen könnten. Die Bedeutung der Natur- und Nationalparke für die nachhaltige Regionalentwicklung des Zentralmassivs, welches mit großen wirtschaftlichen Problemen kämpft und welches auf zwei Jahrhunderte massiver Anwanderungstendenzen zurückblicken muss, kann gar nicht überschätzt werden. Ihr Beitrag läuft vor allem über die Schienen Förderung eines nachhaltigen Tourismus mittels Zertifizierungen von ökologisch sensibel handelnden Hoteliers (das Parklogo leistet einen unverzichtbaren Beitrag zum Image der Region und zieht aufgrund seiner monopolartigen Stellung dutzende Urlauberinnen und Urlauber an) und Förderung einer nachhaltigen Landwirtschaft, welche für die Erhaltung der beispiellosen Biodiversität des Zentralmassivs nicht wegzudenken ist. Die vielen lokalen qualitativ hochwertigsten Produkte und Kenntnis des lokalen savoir-faire erzeugen bei den Einheimischen eine starke regionale Identität und vermitteln nach innen und außen das Bild einer ökologisch verantwortungsvoll handelnden Modellregion.

Schlagwörter in Deutsch

Regionalentwicklung / Peripherie / Zentralmassiv / Cevennen / Nationalpark / Naturpark / Schutzgebiete / Frankreich

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Flommer, Thomas
Title: Massif Central
Subtitle: vom Musterbeispiel der europäischen Peripherie zu einer dynamischen Modellregion? Der Beitrag des Gebietsschutzverbundes zur Entwicklung von peripheren ländlichen Regionen
Umfangsangabe: 212 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Weixlbaumer, Norbert
Assessor: Weixlbaumer, Norbert
Classification: 74 Geographie, Raumordnung, Städtebau > 74.19 Europa
AC Number: AC08058130
Item ID: 7898
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)