Universitätsbibliothek Wien

Ausseer Fasching

Auerböck, Christoph Franz (2009) Ausseer Fasching.
Dissertation, Universität Wien. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Bockhorn, Olaf

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (755Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29540.09268.233460-7
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29540.09268.233460-7

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

An den Faschingstagen wird im Ausseerland noch richtig gefeiert. Der Höhepunkt des Faschings konzentriert sich auf die "heiligen drei Faschingstage“, die von Sonntag oder Samstag bis zum Aschermittwoch dauern. Als Ausseer-Fasching haben sich drei traditionelle Narrengruppen herausgebildet: Am Faschingsmontag, wie der Rosenmontag hier genannt wird, ziehen die Trommelweiber durch Bad Aussee. Hinter diesen Figuren verstecken sich gestandene Ausseer männlichen Geschlechts. Damit sind sie ein Beispiel für das Narrentum der verkehrten Welt. Mit ihren Trommeln ziehen sie lärmend durch Bad Aussee. Sie gelten ein Symbol für die Vertreibung des Winters. Neueren Datums sind im Gegensatz zu den Markter Trommelweibern die Arbeitertrommelweiber, die seit fast acht Jahrzehnten durch den Ort ziehen und in der ländlichen Umgebung haben die Trommelweiber-Gruppen aus den Ortsteilen Obertressen, Straßen und Reitern, ebenso die aus Grundlsee ihre Umzüge. Nur in Altaussee ist es wieder anders, da ziehen Frauen durch das Dorf. Am Faschingsdienstag sind die Flinserln die Attraktion. Mit ihren schön ausgeformten, mit Pailletten bestickten Gewändern ziehen männliche und weibliche Faschingsfiguren durch den Ort. Angeführt werden sie von der Flinserl-Musik und begleitet von den Zacherln, die für Ordnung sorgen. Erwartet werden sie von den Kindern, die durch Flinserl-Sprüche Nüsse erheischen. Zur gleichen Zeit treiben die Pleß ihr Unwesen. Die Köpfe sind unter Bienenkörben geschützt, um sich vor den Schneebällen der älteren Kinder zu erwehren. Aber wehe, wenn sie einen erwischen, der wird ordentlich mit Schnee eingerieben. Ein Ausseer brachte es zum Hofnarren des sächsischen Hofes; Josef Fröhlich hatte ein außergewöhnliche Narrenkarriere, auf die auch eingegangen wird. Die Faschingsbriefe und Umzüge sind weitere wichtige Bestandteile des Ausseer-Faschings. Bei ersteren werden in humorvoller Weise Pannen und außergewöhnliche Vorkommnisse persifliert und bei den Umzügen zeigen die Ausseer ihre Ausgelassenheit. Ein Teil ist dem Schützenwesen im Fasching gewidmet.

Schlagwörter in Deutsch

Österreich / Steiermark / Bad Aussee / Fasching / Bräuche

Abstract in Englisch

The days of Shrovetide carnival – called Fasching in this area – are still truly celebrated in the Ausseerland region. The highlight of the carnival centres around the "three holy days of Fasching" which last from Sunday or Saturday until Ash Wednesday. Aussee's Fasching has come to constitute three traditional groups of Fools. On Fasching Monday, as Rose Monday is called here, the so-called Ausseer Fasching.

Schlagwörter in Englisch

Austria / Styria / Bad Aussee / carneval costums

Dokumentenart: Hochschulschrift (Dissertation)
AutorIn: Auerböck, Christoph Franz
Titel: Ausseer Fasching
Untertitel: eine ethnologische Betrachtung
Umfangsangabe: 232 S., [ca. 25] Bl. : Ill.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2009
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Bockhorn, Olaf
BeurteilerIn: Bockhorn, Olaf
2. BeurteilerIn: Steininger, Hermann
Klassifikation: 02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.00 Wissenschaft und Kultur allgemein: Allgemeines
AC-Nummer: AC05035391
Dokumenten-ID: 7618
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)