Universitätsbibliothek Wien

Vom Umgang mit dem Vieh

Zeitelhofer, Silke (2009) Vom Umgang mit dem Vieh.
Dissertation, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Kraus,Wolfgang

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (6Mb)
DOI: 10.25365/thesis.7507
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29503.60697.146859-4

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Dissertation versucht, die gegenwärtige Beziehung zwischen Bäuerinnen/Bauern und ihren Nutztieren theoretisch und empirisch zu beleuchten und genauer zu beschreiben. Dabei geht es nicht darum, am Ende der Untersuchung bestimmte Thesen zu bestätigen oder zu widerlegen, sondern darum, das Leitthema auf verschiedenen, miteinander verknüpften Ebenen abzuhandeln. Die Arbeit gliedert sich in einen theoretischen und einen empirischen Teil. Im sozial- und kulturanthropologischen Kontext finden die Peasant Theory, die „Anthropologie der Natur“ und die „Rolle des Tieres in der Sozial- und Kulturanthropologie“ Erwähnung. Andere entscheidende theoretische Inputs kommen vorwiegend aus der Land- und Agrarsoziologie. In diesem Teil der Arbeit wird nicht nur die Mensch-Tier-Beziehung theoretisch erörtert, sondern auch die gegenwärtige Lage der österreichischen Landwirtschaft und Nutztierhaltung skizziert. Die Folgen des Agrarstrukturwandels und der Modernisierung und ihre Auswirkungen auf die Beziehung zwischen Mensch und Nutztier werden ebenso beleuchtet. Der empirische Teil widmet sich den Ergebnissen, die aus den geführten 25 qualitativen Interviews entstanden sind. Die Aspekte, unter denen Bauern und Bäuerinnen die Beziehung zu ihren Tieren thematisieren, sind wie die Ergebnisse zeigen, sehr vielfältig. Die Heterogenität der Sichtweisen und Erzählungen veranschaulicht, dass es das bäuerliche Verhältnis zum Tier nicht gibt, weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart. Landwirtschaftliche Nutztierhaltung, sowohl in der biologischen als auch in der konventionellen Landwirtschaft stellt kein „homogenes Modell“ dar. Vielmehr besteht unter landwirtschaftlichen Betrieben eine Vielfalt zumeist bäuerlich-familienbetrieblich organisierter Formen, in denen die individuellen wirtschaftlichen Strategien, persönlichen Wertorientierungen, Motivationen, Handlungsmuster und Leitbilder variieren und die als solche die Mensch-Nutztier-Beziehung entscheidend prägen. Die Beziehung zwischen Mensch und Nutztier ist auch keine statische, sondern eine ständig neu zu definierende. Sich fortwährend verändernde Produktionsbedingungen in der Nutztierhaltung haben auf die Beziehung zwischen LandwirtInnen und ihren Nutztieren erheblichen Einfluss genommen. Jedoch auch der gesellschaftliche Umgang mit landwirtschaftlichen Tieren und die öffentliche Wahrnehmung dieser haben in den letzten Jahrzehnten eine wesentliche Veränderung erfahren. Das Fazit dieser Arbeit kann im Hinblick auf die Komplexität des Themas nur lauten: „More research is needed“. Die systematische Erforschung der Mensch-Nutztier-Beziehung erfordert Anschlussstudien, welche die in der vorliegenden Dissertation angeschnittenen als auch andere Themenbereiche vertiefen und erweitern.

Schlagwörter in Deutsch

Mensch-Nutztier-Beziehung

Abstract in English

The present doctoral thesis tries to lighten and to describe the relationship between farmers and their livestock theoretically and empirically. The aim is not to confirm or to refute a certain theory, but to deal with the subject on various levels which are linked with each other. The work is divided into a theoretical and an empirical part. In the context of Social Anthropology, the Peasant Theory, The Anthropology of Nature and reflections in which way the animal plays a role in ethnographic works, are mentioned. Other decisive theoretical inputs come from Rural Sociology. Beside theoretical considerations about the human-animal-relationship, information about the present situation of the Austrian agriculture, including the livestock sector, are given in this part of the doctoral thesis. The consequences of structural changes and modernization processes in agriculture on the relationship between farmers and their livestock are also discussed. The empirical part of the work is devoted to the results of the 25 qualitative interviews, which have been made. The results of the work show that the aspects under which farmers thematize the relationship to their animals are very manifold. The heterogeneity of opinions and stories makes clear, that the farmer-animal-relationship does not exist, neither in the past nor in the present. Livestock husbandry, including organic as well as conventional farming, does not represent a homogeneous model. Rather there exists a variety of agricultural enterprises, most of them based on family labour, in which individual economic strategies, personal values, motivations, ways of acting and models vary. These are the factors which determine the farmer-animal-relationship. Furthermore the relationship between man and livestock is not a static one, but one that has to be defined constantly new. So changing production conditions in livestock husbandry do have a main influence on the relationship between farmers and their livestock. But not only the farmer-animal-relationship is a changing one, also the public perception of livestock and the public intercourse with these animals have changed substantially in the recent decades. At least, having in mind the complexity of the topic, you can state that more research is definitely needed. The systemetically research of the farmer-animal-relationship requires further studies, which focus on topics or aspects mentioned in the present doctoral thesis as well as others in a more concrete way.

Schlagwörter in Englisch

farmer-animal-relationship

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Zeitelhofer, Silke
Title: Vom Umgang mit dem Vieh
Subtitle: eine qualitative Untersuchung zur Mensch-Nutztier-Beziehung in Niederösterreich
Umfangsangabe: 236 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Kraus,Wolfgang
Assessor: Kraus,Wolfgang
2. Assessor: Mader, Elke
Classification: 73 Ethnologie, Volkskunde > 73.31 Bodenbau, Tierhaltung
48 Land- und Forstwirtschaft > 48.69 Tierproduktion, Tierhaltung: Sonstiges
71 Soziologie > 71.15 Ländliche Gesellschaft
AC Number: AC07452299
Item ID: 7507
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)