Universitätsbibliothek Wien

Subersiver Pop?

Berner, Elias (2009) Subersiver Pop?
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Angerer, Manfred

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (814Kb)
DOI: 10.25365/thesis.6999
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29354.82283.952253-2

Link zu u:search

Abstract in German

Absicht der vorliegenden Arbeit ist es, über das subversive Potential Populärer Musik der letzten fünfzig Jahre in ihrem weitesten Sinn nachzudenken. Die Arbeit beginnt mit einer bewußt sehr einfach gehaltenen Annäherung an den unüberschaubaren Zusammenhang zwischen Politik und Musik. Hier sollen die Probleme der Musikwissenschaft sinnvoll mit dieser Thematik umzugehen verdeutlichet werden. In gewisser Weise als Reaktion auf, und Ausweg aus dem im ersten Kapitel verursachten Chaos folgen vier Kapitel, die jeweils einer politischen Perspektive auf das Thema gewidmet sind. Die Wahl der Perspektiven bezieht sich auf eine Arbeit von John Street. Er unterscheidet in dem Kapitel „political theories of culture“ seiner Arbeit politics and popular culture zwischen vier politischen Perspektiven auf Populäre Kultur, die im 20. Jahrhundert die politische und wissenschaftliche Praxis im Umgang mit Kultur geprägt haben. Subversion lässt sich danach je nach Perspektive als für die Gesellschaft wünschenswerte oder zu verhindernde Kraft verstehen, dementsprechend unterschiedlich wird das subversive Potential populärer Kultur eingeschätzt. Streets Einteilung soll auch in dieser Arbeit verdeutlichen, dass „das subversive“ nicht objektiv an einer Musik oder ihrem Text festgestellt werden kann. Je nach politischer Perspektive wird die Musik zu einem gewissen System in ein Verhältnis gesetzt, das beschränkend und kontrollierend wirken, aber auch angegriffen und unterwandert werden kann. Streets Beschreibung der politischen Positionen dienen hierbei immer nur als Ausgangspunkt, um andere wissenschaftliche Überlegungen, musikwirtschaftliche und musikästhetische Prozesse aus unterschiedlichen Richtungen passend zu zuordnen. Zum Abschluss sollen die in den unterschiedlichen Kapiteln herausgearbeiteten Positionen zusammengefasst gegenüber gestellt werden, um ihre Reibungspunkte und somit auch ihren Zusammenhang, also ihre Abhängigkeit voneinander zu zeigen.

Schlagwörter in Deutsch

Popmusik / Ästhetik / Politik

Schlagwörter in Englisch

popmusic / aesthetics / politics

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Berner, Elias
Title: Subersiver Pop?
Subtitle: eine politische Diskussion
Umfangsangabe: 110 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Angerer, Manfred
Assessor: Angerer, Manfred
Classification: 02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.14 Organisation von Wissenschaft und Kultur
08 Philosophie > 08.41 Ästhetik
AC Number: AC07898824
Item ID: 6999
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)