Universitätsbibliothek Wien

Mehrgewichtigkeit zwischen westlicher Gegenwartsgesellschaft und Popkultur am Beispiel des Jugendromans "Dumplin'"

Zinterl, Chiara (2020) Mehrgewichtigkeit zwischen westlicher Gegenwartsgesellschaft und Popkultur am Beispiel des Jugendromans "Dumplin'".
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Babka, Anna

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1405Kb)
DOI: 10.25365/thesis.64569
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-16286.18380.148654-9

Link zu u:search

Abstract in German

Das Ziel dieser Arbeit ist es, die Thematik Mehrgewichtigkeit in der westlichen Gegenwartsgesellschaft mit der Populärkultur zu verbinden. Die Schnittstelle bildet der Jugendroman Dumplin' von Julie Murphy aus dem Jahr 2015. Die Forschungsfragen lauten "Wie wird im Jugendroman Dumplin’ über (mehrgewichtige) Körper gesprochen?" und "Welche Stereotype werden reproduziert oder widerlegt?". Empirisch wird mit der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring gearbeitet. 13 Kategorien wurden aus wissenschaftlicher Literatur und dem Inhalt des Jugendromans gebildet. In der Auswertung stechen zwei Kategorien deutlich hervor: A3, Negativer eigener und fremder Körperbezug (Will), und A12, Diätkultur und normative Schönheit. In diese beiden konnten jeweils 45 Textstellen eingeordnet werden. Dahinter befindet sich die fünfte Analysekategorie, Negativer Körperbezug Wills durch Andere, mit 35 Zuordnungen. Demnach geht es in fast der Hälfte der Zuordnungen, 46%, um negative, diätkulturelle Zugänge. Die negativen Kommentare sind bei genauerer Betrachtung aber ein Mittel dafür, die Fettfeindlichkeit in Gegenwartsgesellschaft und Popkultur abzubilden: Die fettfeindlichen Feststellungen werden kontinuierlich hinterfragt und dekonstruiert. Bei der Beantwortung der zweiten Forschungsfrage, „Welche Stereotype werden reproduziert oder widerlegt?“, wird das Augenmerk auf den Fat Quest gelegt und festgestellt, dass dieser im Jugendroman nicht vorhanden ist und von Will und Millie ebenso widerlegt wird wie alle anderen fettfeindlichen Stereotype. Lucy hingegen führte ein durch ihre Mehrgewichtigkeit und den fettfeindlichen gesellschaftlichen Diskurs eingeschränktes Leben. Die Stereotype ‚unsportlich‘, ‚traurig und unzufrieden‘ sowie ‚ungesund‘ werden in Lucys Fall reproduziert.

Schlagwörter in Deutsch

Mehrgewichtigkeit / Fettfeindlichkeit / Gender Studies / Qualitative Inhaltsanalyse / Jugendroman / Dumplin' / Julie Murphy / Stereotype / Gewichtsbasierte Diskriminierung

Abstract in English

The aim of this master's thesis is to connect the topic of fatness in contemporary society with popular culture. The interface is provided by the young adult novel Dumplin' by Julie Murphy. The central research questions "How are (fat) bodies discussed in the novel Dumplin'?" and "Which stereotypes are reproduced or refuted?" are examined. A qualitative content analysis according to Mayring is conducted. 13 categories evolved from scientific literature and the content of the young adult novel. In the course of the evaluation, two categories stand out significantly: A3, negative relation to one's own and other bodies (Will), and A12, diet culture and normative beauty. In each of these two categories, 45 text passages could be categorized. It could be shown that almost half of the categorizations, 46%, are about negative, diet cultural approaches to the body. On closer examination, the fatphobic comments serve to illustrate the fatphobia in Western society and pop culture; they are always questioned and deconstructed. There is also a varied and sensitive discussion about fatness. When investigating the second research question, it was found that the Fat Quest is not present in Murphy's young adult novel. The stereotype that a fat person must lose weight before they can achieve their goals is refuted by Will and Millie, as well as all of the other fatphobic stereotypes. Lucy, on the other hand, led a life limited by her obesity and the fatphobic discourse. The stereotypes 'unathletic', 'sad and dissatisfied' and 'unhealthy' are reproduced in Lucy’s case.

Schlagwörter in Englisch

Fatness / Fatphobia / Gender Studies / Qualitative Content Analysis / Young adult novel / Dumplin’ / Stereotypes / weight-based discrimination

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Zinterl, Chiara
Title: Mehrgewichtigkeit zwischen westlicher Gegenwartsgesellschaft und Popkultur am Beispiel des Jugendromans "Dumplin'"
Umfangsangabe: 160 Seiten : Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Gender Studies
Publication year: 2020
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Babka, Anna
Assessor: Babka, Anna
Classification: 70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.00 Sozialwissenschaften allgemein: Allgemeines
71 Soziologie > 71.61 Diskriminierung
71 Soziologie > 71.11 Gesellschaft
71 Soziologie > 71.33 Frau
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.90 Literatur in Beziehung zu anderen Bereichen von Wissenschaft und Kultur
AC Number: AC16140741
Item ID: 64569
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)