Universitätsbibliothek Wien

The not so perfect present perfect in current Austrian teaching and learning materials

Lauring, Lisa (2020) The not so perfect present perfect in current Austrian teaching and learning materials.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Smit, Ute

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1999Kb)
DOI: 10.25365/thesis.62768
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-16291.13704.556568-4

Link zu u:search

Abstract in English

The present perfect simple tense seems to be the most difficult English verb form for ESL students to learn. Several linguists argue that in order to understand the perfect fully, it is necessary to look at it from a semantic as well as from a pragmatic point of view. Furthermore, the present perfect can be divided into four uses, namely, the continuative, the experiential, the resultative and the recent past which clearly distinguishes it from the past simple, with which normally the most confusions arise. This paper investigates in how far the four uses of the perfect are dealt with in the two schoolbook series More! and Into English, which are currently used in Austrian schools, and in the mobile app English Grammar in Use. In addition to this, it examines whether the materials offer a pragmatic interpretation of this tense alongside a semantic one and if exercises can be found in which pragmatic knowledge needs to be applied for choosing the correct tense form in a given context. The results of the analysis demonstrate that all of the four uses are present in the materials, with the exception of the resultative perfect. Moreover, the learning and teaching materials do not offer many contextualized exercises and, hence, insufficient practice of a pragmatic interpretation of the perfect.

Schlagwörter in Englisch

present perfect simple / four uses / semantic knowledge / pragmatic knowledge / ESL students / teaching and learning materials

Abstract in German

Das Present Perfect Simple scheint für ESL (Englisch als zweite Sprache) Schüler die am schwierigsten zu erlernende englische Zeitform zu sein. Um das Present Perfect vollständig verstehen zu können, betonen mehrere Linguisten die Notwendigkeit das Present Perfect sowohl aus semantischer als auch aus pragmatischer Sicht zu betrachten,. Ferner kann das Present Perfect in vier Verwendungsgruppen unterteilt werden, nämlich das Continuative, das Experiential, das Resultative und das Recent Past, die es klar von der Past Simple unterscheidet, mit der normalerweise die meisten Verwirrungen auftreten. Die vorliegende Arbeit untersucht inwieweit die vier Verwendungen des Present Perfect in den beiden Schulbuchreihen More! und Into English, die derzeit an österreichischen Schulen verwendet werden, sowie in der App English Grammar in Use behandelt werden. Des Weiteren wird untersucht, ob die Materialien neben einer semantischen eine pragmatische Interpretation dieser Zeitform bieten und ob Übungen vorhanden sind, bei denen pragmatisches Wissen zur Auswahl der richtigen Zeitform in einem bestimmten Kontext angewendet werden muss. Die Ergebnisse der Analyse zeigen, dass alle vier Verwendungen in den Materialien vorhanden sind, mit Ausnahme des Resultative Perfect. Darüber hinaus bieten die Lern- und Lehrmaterialien nicht viele kontextualisierte Übungen und daher eine unzureichende Übung einer pragmatischen Interpretation des Present Perfect.

Schlagwörter in Deutsch

Present Perfect Simple / vier Verwendungsgruppen / semantisches Wissen / pragmatisches Wissen / ESL Lerner / Lehr- und Lernmatierialien

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Lauring, Lisa
Title: The not so perfect present perfect in current Austrian teaching and learning materials
Umfangsangabe: i, 128 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Englisch UF Spanisch
Publication year: 2020
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Smit, Ute
Assessor: Smit, Ute
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.51 Einzelne Theorien der Grammatik
18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.04 Englische Sprache
AC Number: AC16124806
Item ID: 62768
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)