Universitätsbibliothek Wien

Mikropolitisches Handeln in der "männlichen" Organisation am Beispiel von Frau*en in MINT Berufen

Buchberger, Brigitte (2020) Mikropolitisches Handeln in der "männlichen" Organisation am Beispiel von Frau*en in MINT Berufen.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Grenz, Sabine

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1457Kb)
DOI: 10.25365/thesis.61730
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-19977.80351.986764-7

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Masterarbeit behandelt mikropolitisches Agieren in der ‚männlich‘ geprägten Organisation. Die Forschungsfrage handelt davon, welche mikropolitischen Strategien bei Frau*en identifiziert werden können, die nicht im Topmanagement sind. Auch sind die ermittelten Daten auf weitere mikropolitische Strategien und auf Zusammenhänge mit den Begriffen ‚Macht‘ und ‚Einfluss‘ untersucht worden. Die Grundlagen der Recherche wurden aus der traditionellen Organisationsforschung und den Gender Studies gebildet. Für die Interviews haben sich acht hochqualifizierte Frau*en aus MINT Berufen freiwillig gemeldet. Die Daten wurden einer computergestützten Qualitativen Inhaltsanalyse unterzogen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die untersuchten Frau*en in MINT Berufen, mikropolitische Strategien anwenden, und zwar a) ‚zielgerichtete soziale Interaktionen‘, um an relevante Informationen zu gelangen, b) ihr ‚Auftreten‘ dem männlichen Diskurs entsprechend anpassen, um Zugehörigkeit zu erlangen, c) ihre ‚Sprache‘ den männlichen Rezipienten anpassen, um ernst genommen zu werden, d) die ‚Solidarisierung mit männlichen Kollegen‘, aus dem Wunsch der Zugehörigkeit, e) das Nutzen von ‚(Frauen )Netzwerken zum Erweitern der Kontakte. Der Machbegriff wurde meist abgelehnt und mit männlichen Zuschreibungen verbunden, während zum Begriff Einfluss weibliche Zuschreibungen und ausschließlich Zustimmung verzeichnet werden konnte. Die Schlussfolgerung, dass sich der dominante männliche Diskurs negativ auf die Frau*en in den untersuchten technischen Feldern auswirkt, wird belegt mit dem hohen Grad an Konfliktvermeidung und dem Ignorieren von Vorurteilen und Stereotypen, bedingt offensichtlich durch das Risiko von Konflikten.

Schlagwörter in Deutsch

Mikropolitik / mikropolitische Strategien / Frauen in MINT Berufen / Frauen in Technik / männlich geprägte Organisation / Machtverhältnisse in männlich dominierten Organisationen

Abstract in English

This master's thesis deals with micro-political actions in 'male-dominated' organizations. The research question is about which micro-political strategies can be identified in women* who are not in top management. Furthermore, the data was examined for further micro-political actions and for connections with the terms 'power' and 'influence'. The research was based on traditional organisational research and gender studies. Eight highly qualified women* from MINT professions volunteered for the interviews. The data were subjected to a computer-assisted qualitative content analysis. The results indicate that the investigated women* in MINT professions use micro-political strategies, namely a) use 'targeted social interactions' to obtain relevant information, b) adapt their 'appearance' to the male discourse, in order to gain affiliation, c) adapting their 'language' to the male recipient in order to be taken seriously, d) 'solidarity with male colleagues', from the desire to belong, e) using '(women )networks to expand contacts. The concept of power was usually rejected and associated with male attributions, while female attributions and only approval could be recorded for the concept of influence. The conclusion that the dominant male discourse has a negative effect on women* in the technical fields studied is supported by the high degree of conflict avoidance and the ignoring of prejudices and stereotypes, obviously the risk of conflict is too high for them.

Schlagwörter in Englisch

Micro-politics / micro-political strategies / women in MINT professions / women in technology / male-dominated organisation / power relations in male-dominated organisations

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Buchberger, Brigitte
Title: Mikropolitisches Handeln in der "männlichen" Organisation am Beispiel von Frau*en in MINT Berufen
Umfangsangabe: 97 Seiten : Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Gender Studies
Publication year: 2020
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Grenz, Sabine
Assessor: Grenz, Sabine
Classification: 71 Soziologie > 71.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
71 Soziologie > 71.33 Frau
AC Number: AC15765986
Item ID: 61730
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)