Universitätsbibliothek Wien

Werbewirkung im Web 2.0, untersucht anhand der Wissenskluft-Hypothese

Tatschl, Gregor (2009) Werbewirkung im Web 2.0, untersucht anhand der Wissenskluft-Hypothese.
Diplomarbeit, Universität Wien. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Zurstiege, Guido

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (938Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29635.00493.533659-3
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29635.00493.533659-3

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Thema: In der vorliegenden Arbeit wurde untersucht, in wie weit die Wissenskluft-Hypothese nach Tichenor et al. zur Untersuchung von Werbewirkung im Web 2.0 herangezogen werden kann. Methodik: Nach einer Begriffsklärung und Präzisierung der Themenbereiche Web 2.0, Werbung und Werbewirkung sowie einer Darstellung der Wissenskluft-Hypothese und ihrer Erweiterungen wurden mittels Gruppendiskussionen, an denen Web-2.0-Nutzer teilnahmen, empirische Daten erhoben und einer qualitativen Inhaltsanalyse unterzogen. Ergebnisse: Wissenskluft-Faktoren sind für die Werbewirkung im Web 2.0 nur eingeschränkt ausschlaggebend. Prägnant war allerdings der während der Diskussionen beobachtete Wissenstransfer von zumeist höher Gebildeten zu unerfahrenen bzw. niedriger gebildeten Teilnehmern. Schlussfolgerungen: Erfahrung im Umgang mit dem Medium Web 2.0, zB. durch die Teilnahme an Social-Networking-Plattformen, und individuelle Interessen und Nutzungsmotive beeinflussen die Rezeption persuasiver Inhalte und damit ihre Wirksamkeit mindestens ebenso sehr wie formale Bildungsaspekte. Dabei hilft die interpersonale Kommunikation bei der Aneignung relevanter Kompetenzen.

Schlagwörter in Deutsch

Web 2.0 / Wissensklufthypothese / Werbung / Internet

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Tatschl, Gregor
Titel: Werbewirkung im Web 2.0, untersucht anhand der Wissenskluft-Hypothese
Umfangsangabe: II, 197 S.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publikationsjahr: 2009
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Zurstiege, Guido
BeurteilerIn: Zurstiege, Guido
Klassifikation: 05 Kommunikationswissenschaft > 05.38 Neue elektronische Medien
05 Kommunikationswissenschaft > 05.39 Massenkommunikation, Massenmedien: Sonstiges
AC-Nummer: AC08126026
Dokumenten-ID: 6089
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)