Universitätsbibliothek Wien

Dynasten und Satrapen - Studien zum westlichen Kleinasien unter achaimenidischer Herrschaft (6.–4. Jh. v. Chr.)

Lotz, Helmut (2019) Dynasten und Satrapen - Studien zum westlichen Kleinasien unter achaimenidischer Herrschaft (6.–4. Jh. v. Chr.).
Dissertation, University of Vienna. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Corsten, Thomas
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-21480.21951.724579-8

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Arbeit umfasst Studien zur Verwaltung Westkleinasiens als Teil des Achaimenidenreiches von der Eroberung der Region unter Kyros d. Gr. bis zum Alexanderzug. Im ersten Teil werden zwei miteinander verknüpfte Forschungsprobleme behandelt: In welcher Struktur war die achaimenidische Verwaltung Kleinasiens organisiert, und auf welches Personal stützte sie sich? Auf Basis der griechisch-römischen literarischen Überlieferung sowie der epigraphischen und archäologischen Quellen werden die bisherigen Modelle der Verwaltungsstruktur in wesentlichen Punkten korrigiert und präzisiert. Es wird gezeigt, dass das achaimenidische Verwaltungssystem das notwendige Maß an struktureller Stabilität mit einer situationsgemäßen Flexibilität verband. Die strukturellen Eingriffe, die im Laufe der rund zwei Jahrhunderte achaimenidischer Herrschaft in Kleinasien vorgenommen wurden, waren meist Reaktionen auf politische Veränderungen und vom Gedanken der „minimalen Invasivität“ geleitet. Was das Führungspersonal der achaimenidischen Verwaltung betrifft, wird die communis opinio einer weitgehend abgeschlossenen iranischen Führungsschicht in Frage gestellt. Anhand der literarischen und archäologischen Evidenz wird argumentiert, dass im Laufe des 5. und 4. Jhs. verstärkt einheimische Eliten in die politische Führungsschicht aufstiegen und administrative Ämter in den obersten beiden Verwaltungsebenen bekleideten. Die Einbindung lokaler Eliten trug erheblich zur Akzeptanz und zur Stabilität der achaimenidischen Herrschaft in Kleinasien bei. Diese These wird im zweiten Teil der Arbeit anhand einer Fallstudie zur Dynastie von Xanthos in Lykien überprüft und vertieft. Anhand des reichen Corpus an epigraphischen, numismatischen und archäologischen Quellen wird die Geschichte dieser Dynastie von ihrer Einsetzung durch Dareios d. Gr. bis zu ihrem Ende im frühen 4. Jh. untersucht. Es wird gezeigt, dass die xanthische Dynastie stabiler in das achaimenidische Verwaltungssystem Kleinasiens eingebunden war, als bislang angenommen. Zusätzlich zu ihrer Rolle als monarchische Herrscher der Lykier fungierten die xanthischen Dynasten ab der Mitte des 5. Jhs. als Hyparchen der Satrapen Spardas und gehörten mithin der zweiten Ebene des achaimenidischen Verwaltungssystems an. Diese Doppelfunktion ist vergleichbar mit jener des Zenis von Dardanos und seiner Witwe Mania, die als Hyparchen des Pharnabazos die Troas verwalteten, und jener der Hekatomniden in Karien.

Schlagwörter in Deutsch

Satrap / Satrapie / Dynast / Dynastie / Hyparch / Hyparchie / Kleinasien / Perserreich / Achaimenidenreich / Achämenidenreich / achaimenidische Geschichte / Verwaltungsgeschichte / Sparda / Lydien / Hellespontisches Phrygien / Karien / Großphrygien / Lykien / Xanthos

Schlagwörter in Englisch

satrap / satrapy / dynast / dynasty / hyparch / hyparchy / Asia Minor / Persian Empire / Achaemenid Empire / Achaemenid history / administration / Sparda / Lydia / Hellespontine Phrygia / Caria / Greater Phrygia / Lycia / Xanthus

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Lotz, Helmut
Title: Dynasten und Satrapen - Studien zum westlichen Kleinasien unter achaimenidischer Herrschaft (6.–4. Jh. v. Chr.)
Umfangsangabe: IX, 448 Seiten : Karten
Institution: University of Vienna
Faculty: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Dr.-Studium der Philosophie (Dissertationsgebiet: Alte Geschichte und Altertumskunde)
Publication year: 2019
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Corsten, Thomas
Assessor: Klinkott, Hilmar
2. Assessor: Marek, Christian
Classification: 15 Geschichte > 15.25 Alte Geschichte
15 Geschichte > 15.17 Klassische Archäologie
15 Geschichte > 15.13 Numismatik, Sphragistik
15 Geschichte > 15.06 Politische Geschichte
15 Geschichte > 15.14 Diplomatik, Epigraphik
15 Geschichte > 15.27 Griechische Welt
AC Number: AC15594298
Item ID: 60665
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)