Universitätsbibliothek Wien

Die Beziehungen zwischen EU und Russland seit der Ukraine-Krise - Spannung oder eine Chance auf den Wiederaufbau?

Malanichenko, Zoryana (2019) Die Beziehungen zwischen EU und Russland seit der Ukraine-Krise - Spannung oder eine Chance auf den Wiederaufbau?
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Höll, Otmar

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1208Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-18774.25419.380458-2

Link zu u:search

Abstract in German

Das Ziel vorliegender Arbeit ist es, die Beziehungen zwischen der EU und Russland seit der Ukraine-Krise zu analysieren. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion haben die Euro-päische Union und Russland begonnen, eine strategische Partnerschaft mit vier Kooperations-räumen in den Bereichen Bildung, Forschung, Kultur und Sicherheit aufzubauen. In Russland und der EU gab es eine klare Meinung, dass eine solche bilaterale Zusammenarbeit einen langfristigen strategischen Charakter hat. Die Ereignisse in der Ukraine seit dem Jahr 2014, die zum Bürgerkrieg und zur Krise im Land führten, erschwerten jedoch die Beziehungen zwischen der EU und Russland. Die Einführung von der EU-Sanktionen und russischen Ge-genmaßnahmen hat die weitere Zusammenarbeit verhindert. Viele gemeinsame Programme und Kooperationskanäle zwischen der EU und Russland wurden blockiert und eingefroren. Die Volkswirtschaften der EU-Mitgliedsstaaten und Russlands waren von den verhängten Sanktionen mehr oder weniger betroffen. In der Masterarbeit werden die Ursachen und Wi-dersprüche in den Beziehungen zwischen der EU und Russland, sowie die gemeinsamen Inte-ressen in ihrer Zusammenarbeit analysiert. Es werden auch verschiedene Aspekte der rus-sisch-europäischen Partnerschaften bereits vor der Ukraine-Krise untersucht und analysiert wie sie sich nach der Verhängung von Sanktionen verändert haben. Besonderes Augenmerk wird auf die Perspektiven für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen Russ-land und der EU gelegt, und es werden mögliche Lösungen für die Wiederaufbau ihrer Zu-sammenarbeit in der gegenwärtigen Krise angegeben. Ob die Beziehungen zwischen der EU und Russland eine Chance auf den Wiederaufbau bekommen oder ob sie lange Zeit ange-spannt bleiben werden, hängt von vielen Faktoren ab, auf die in dieser Masterarbeit einge-gangen wird.

Schlagwörter in Deutsch

Europäische Union / EU / Russland / Souveräne Demokratie / Ukraine-Krise / Stategische Partnerschaft / Bilaterale Beziehungen / Sanktinen

Abstract in English

The research of this master's thesis focuses on the analyzing of the relations between Europe-an Union and Russia since the 2014 Ukraine crisis. Following the collapse of the Soviet Un-ion, European Union and Russia have together begun to build a strategic partnership with four co-operation spaces in the fields of education, research, culture and security. It is clearly that between Russia and European Union was planned a bilateral cooperation with a long-term strategic character but because of the 2014 Ukraine crisis that led to a civil war, the relations between European Union and Russia began to be more difficult. In one way, the European Union sanctions and in the other way, Russian countermeasures prevented fur-ther cooperation by blocking joint programs and freezing the co-operation channels between them. The economy of the European Union Member States and Russia were more or less af-fected by the sanctions imposed. As a crucial part of this master's thesis is also to analyze the causes and contradictions be-tween European Union and Russia relations as well as the common interests in their coopera-tion. Various aspects of EU and Russian partnerships are also being examined and analyzed before the Ukraine crisis, as they have changed following the imposition of sanctions. It will be given also a clear attention to prospects in the development of bilateral relations between European Union and Russia, by emphasizing possible solutions in rebuilding of the coopera-tion in the current situation. Whether EU-Russia relations will have a chance of reconstruc-tion or whether they will remain tense for a long time, it depends on many factors and cir-cumstances which were presented in this master's thesis.

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Malanichenko, Zoryana
Title: Die Beziehungen zwischen EU und Russland seit der Ukraine-Krise - Spannung oder eine Chance auf den Wiederaufbau?
Umfangsangabe: 131 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Politikwissenschaft
Publication year: 2019
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Höll, Otmar
Assessor: Höll, Otmar
Classification: 89 Politologie > 89.94 Internationale Beziehungen: Sonstiges
AC Number: AC15550640
Item ID: 59470
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)