Universitätsbibliothek Wien

Global constraints on the imposition of economic sanctions

Korpimäki, Olli (2019) Global constraints on the imposition of economic sanctions.
Master-Thesis (ULG), University of Vienna. Universitätslehrgang für Internationale Studien (M.A.I.S.-Lg)
BetreuerIn: Werner, Neudeck

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1232Kb)
DOI: 10.25365/thesis.57863
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-10773.26795.373562-1

Link zu u:search

Abstract in English

This research project intended to find possible reasons why US policymakers were reluctant to immediately impose their secondary sanctions on Iranian oil products following the US withdrawal from the Joint Comprehensive Plan of Action in May 2018. An econometric analysis was conducted to determine the impact of changes to global oil supplies resulting from US sanctions on Iranian oil exports. Results provided evidence that fluctuations in oil supplies worldwide did not significantly affect global oil prices. It is theorised that either reductions in Iranian oil exports simply did not have an impact on global oil prices, or US authorities managed to take necessary measures to stabilise the market while their waivers were in effect. Further, due to the insignificant results in the econometric tests it was theorised that there may have been political reasons beyond oil prices that hindered the US from fully applying its secondary sanctions for a whole year. In summary, this research found that there may be important factors restraining the ability of states to impose sanctions, which may have a negative impact on the actual effectiveness of this economic instrument.

Schlagwörter in Englisch

Economic sanctions / sanctions / JCPOA / Joint Comprehensive Plan of Action / oil price / global oil price / Iran nuclear deal / Iran / Islamic Republic of Iran / nuclear non-proliferation

Abstract in German

Diese Masterarbeit war geeignet um mögliche Gründe dafür zu finden, warum die US-Regierung, nach Ihrem Rücktritt aus dem Joint Comprehensive Plan of Action im Mai 2018, Ihre Sanktionen auf iranische Ölexporte nicht sofort vollständig implementierten. Ein ökonometrisches Model wurde entwickelt um den Einfluss von veränderten globalen Ölvorraten auf weltweite Ölpreise festzustellen. Die Ergebnisse gaben Beweis um zu behaupten, dass es nach dem US-Austritt bis zum Ende der von der US-Regierung ausgegebenen Sonderfreigaben für das importieren von iranischen Öl in May 2019, keine Korrelation zwischen globalen Ölvorraten und Ölpreisen gab. Es wurde theoretisiert, dass entweder die gesunkenen iranischen Ölexporte soweit keinen Einfluss auf Ölpreise hatten, oder die US-Regierung sich mit den Sonderfreigaben Zeit gekauft hatte um den Ölmarkt vor den weiter sinkenden iranischen Ölexport zu stabilisieren. Des Weiteren, es wurde theoretisiert, dass es möglicherweise weitere politische Gründe für die Sonderfreigaben für Ölimporte gab. Dieses Forschungsprojekt hat herausgefunden, dass es globale Faktoren gibt die die Fähigkeit von Staaten um Sanktionen zu implementieren erschwert. Diese könnten die Effektivität von Sanktionen bedeutungsvoll limitieren.

Schlagwörter in Deutsch

Ökonomische Sanktionen / Sanktionen / JCPOA / Joint Comprehensive Plan of Action / Ölpreis / Globaler Ölpreis / Iran / Islamische Republik Iran

Item Type: Hochschulschrift (Master-Thesis (ULG))
Author: Korpimäki, Olli
Title: Global constraints on the imposition of economic sanctions
Subtitle: United States withdrawal from the Joint Comprehensive Plan of Action
Umfangsangabe: 58 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Postgraduate Center (PGC)
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Universitätslehrgang für Internationale Studien (M.A.I.S.-Lg)
Publication year: 2019
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Werner, Neudeck
Assessor: Werner, Neudeck
Classification: 83 Volkswirtschaft > 83.71 Handel
AC Number: AC15644830
Item ID: 57863
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)