Universitätsbibliothek Wien

Auf den Spuren der deutschen Sprache in der Mongolei

Postl, Astrid Maria (2018) Auf den Spuren der deutschen Sprache in der Mongolei.
Masterarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Busch, Brigitta

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (4Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-18775.69523.541360-0

Link zu u:search

Abstract in German

Diese Masterarbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob und wenn ja welche Rolle die deutsche Sprache im Alltagsleben von Mongol*innen spielt, die nach einem längeren Bildungsaufenthalt in deutschsprachigen Ländern (Deutschland und der deutschsprachigen Schweiz) in die Mongolei (Ulaanbaatar) zurückgekehrt sind. Von besonderem Interesse ist hierbei, wie sich die durch Sprache und Mobilität geprägten individuellen Erlebnisse auf die sozialen und sprachlichen Praktiken der Teilnehmer*innen auswirken und ihre Wahrnehmungs- und Handlungsräume dadurch beeinflusst werden. Haben Aneignung und Kenntnis der deutschen Sprache und damit verbundene (soziale und kulturelle) Praktiken zur Konstitution von und Teilhabe an „deutschsprachigen Räumen“ im mongolischen (Alltags-)Leben geführt? Ausgehend von Raumkonzepten, die Raumstrukturen weniger als Container denn als Raum sprachlicher und sozialer Praktiken verstehen, ist dabei von Belang, ob und in welcher Weise ein Handlungsraum mit speziellen sprachlichen (und sozialen) Praktiken verknüpft wird. Historisch betrachtet, lässt sich die (gewissermaßen) zunächst verblüffende Bedeutung der deutschen Sprache auf die Zeit des Sozialismus zurückführen, als Deutsch nach Russisch die zweitwichtigste Fremdsprache in der Mongolei darstellte. Bis heute hat sich die deutsche Sprache aufgrund der fortwährenden und intensiven diplomatischen sowie wirtschaftlichen Beziehungen mit deutschsprachigen Ländern, vor allem jedoch mit Deutschland, ein hohes Prestige bewahrt. Die Aussicht auf bessere Berufschancen in Verbindung mit der Unterstützung durch verschiedenste Stipendien stellen für viele Mongol*innen nach wie vor eine große Motivation dar, Deutsch zu lernen und sich um einen längerdauernden Aufenthalt zu Bildungszwecken im deutschsprachigen Raum zu bemühen. Für die Umsetzung dieses Forschungsvorhabens wurde u. a. die Methode der Fotobefragung herangezogen. Das dabei erhobene Datenmaterial umfasst Photographien und begleitende Texte, kombiniert mit Interviewpassagen der Mitwirkenden, und bietet Einblicke in persönliche (sprachliche) Erlebnisse und Praktiken. Anhand dieser multimodalen Daten wird einerseits ein Bezug zur (Sprach-)Biographie in den deutschsprachigen Ländern und andererseits auch die gegenwärtige Bedeutung und Stellung von Deutsch in ihrem Lebensalltag ersichtlich, denn die Ergebnisse weisen darauf hin, dass Deutsch auch in Ulaanbaatar im Leben der Teilnehmenden sehr präsent ist und weiterhin gepflegt wird. Dies äußert sich nicht nur in Form privater (deutschsprachiger) Bibliotheken, sondern auch insofern, als die deutsche Sprache einen besonderen Zugang zum mongolischen Arbeitsmarkt in Form von Nischenberufen bietet, die einen starken Bezug zum deutschsprachigen Raum aufweisen. Darüber hinaus ist sie wesentlich für die Zugehörigkeit zu und die Teilhabe an einer in Ulaanbaatar inzwischen etablierten „deutschsprachigen Community“, dank derer eine gewisse Präsenz des Deutschen im öffentlichen Raum gegeben ist.

Schlagwörter in Deutsch

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (DaF/DaZ) / Sprachbiographie / Sprachenrepertoire / Mehrsprachigkeit / Raum / visuelle Soziologie / Fotobefragung / multimodale Daten

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Postl, Astrid Maria
Title: Auf den Spuren der deutschen Sprache in der Mongolei
Umfangsangabe: 157 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Publication year: 2018
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Busch, Brigitta
Assessor: Busch, Brigitta
Classification: 01 Allgemeines > 01.00 Allgemeines
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.40 Angewandte Sprachwissenschaft: Allgemeines
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.23 Mehrsprachigkeit
18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.08 Deutsche Sprache und Literatur
AC Number: AC15214647
Item ID: 54977
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)