Universitätsbibliothek Wien

Einfluss einer Strahlenbehandlung auf phenolische Inhaltsstoffe in Gewürzen

Nagy, Tristan Oliver (2009) Einfluss einer Strahlenbehandlung auf phenolische Inhaltsstoffe in Gewürzen.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Chemie
BetreuerIn: Sontag, Gerhard

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1565Kb)
DOI: 10.25365/thesis.5410
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30287.82212.748864-2

Link zu u:search

Abstract in German

Die antioxidative Wirksamkeit, angegeben als TEAC-Wert, und der Totalphenolgehalt der kommerziell verfügbaren Trockengewürze Oregano, Thymian und Salbei, sowie frisch getrockneter Gartengewürze (Oregano, Thymian, Salbei und Rosmarin) wurde untersucht. Die Änderung dieser Parameter durch 60Co-Gammabestrahlung der getrockneten Gewürzproben wurde mit dem Abbau ihrer phenolischen Hauptbestandteile, bestimmt durch HPLC-DAD und LC-MS Untersuchungen ihrer methanolischen Extrakte, verglichen. Die Trockengewürzproben wurden von der Fa. Kottas (Freyung 7, 1010 Wien) bezogen und die getrockneten Frischgewürze kamen aus eigenem Anbau. Je ein Teil jeder Probe wurde in einer 60Co Quelle Gammacell 220 (NORDION International, Kanada) mit 10 kGy bestrahlt. Die Aliquote, bestrahlt und unbestrahlt, wurden danach mit 80%igem wässrigen Methanol für drei Tage bei Raumtemperatur extrahiert. Die Frischgewürzproben wurden vor der Bestrahlung mit flüssigem Stickstoff gefriergetrocknet und dann im Trockenschrank bei 105°C wasserfrei getrocknet. Die Methanolextrakte waren im Kühlschrank über den gesamten Messzeitraum stabil, sie wurden in geeigneter Verdünnung zur Bestimmung des Totalphenolgehaltes (FC-Test), der antioxidativen Wirksamkeit (TEAC-Wert) und für die HPLC sowie LC-MS Untersuchungen verwendet. Die qualitative und quantitative Analyse der phenolischen Inhaltsstoffe erfolgte durch reversed phase Chromatographie (RP-HPLC) mit optischer (DAD) und massenspektrometrischer (ESI-Q-rTOF) Detektion. Beim Gesamtphenolgehalt der Proben konnte kein Bestrahlungseinfluss festgestellt werden, er war aber sehr unterschiedlich für die Gewürzproben unterschiedlicher regionaler Herkunft. Auch die TEAC-Werte bestrahlter und unbestrahlter Proben unterschieden sich kaum. Die phenolischen Inhaltsstoffe zeigten bei mehrmaliger Extraktion derselben Gewürzprobe Konzentrationsschwankungen, die größer waren als der zu erwartende Bestrahlungseinfluss. Es konnte daher keine Aussage über einen durch Strahlung bedingten Abbau einer einzelnen Komponente gemacht werden.

Schlagwörter in Deutsch

Lebensmittelbestrahlung / Gewürze / Kobalt-60 / HPLC / TEAC / Gesamtphenolgehalt

Abstract in English

The trolox equivalent antioxidant capacity (TEAC) and total phenolic content of the commercially available dried spices oregano, thyme and sage, as well as those of freshly dried oregano, thyme, sage and rosemary were investigated. Changes of these values due to 60Co-gamma irradiation of the dried spice samples were compared with the degradation of the content of their main phenolic components, detectable by HPLC-DAD and LC-MS in methanol-extracts. The dried spices were purchased from Kottas (Freyung 7, 1010 Vienna) and the freshly dried samples were from own cultivation. Aliquots of each spice sample were irradiated using a 60Co source, Gammacell 220 (NORDION International, Kanada), with 10 kGy. Dry spice samples, both, irradiated and non irradiated references, were extracted (2 g with 50 ml) with methanol/water (80/20, v/v) for three days at room temperature in airtight brown flasks by magnetic stirring. The fresh spice samples were freeze-dried with liquid nitrogen and then air-dried at 105°C for 24 hours before irradiation and then immediately extracted in the same way. The methanolic extracts were stable in the fridge during the whole experimental time, they were used, after suitable dilution, for the evaluation of the total phenolic compound (FC-test), the TEAC values and all HPLC and LC-MS experiments. Both, qualitative and quantitative analyses of phenolic compounds in the spice extracts were performed by RP-HPLC with optical (DAD) and mass spectrometric (ESI-Q-rTOF) detection. No radiation-induced degradation of total phenolics was observed. The values, however, showed big differences between the commercially available spices and those from own cultivation. Also the TEAC-test results were very similar for both, irradiated and non irradiated samples. The individual phenolic components showed fluctuations in concentration between various extractions of the same sample that were bigger than the expected radiation-induced changes. Therefore no evidence of radiation-induced decay of a particular compound could be observed.

Schlagwörter in Englisch

cobalt-60 / food-irradiation / total phenolic content / HPLC / TEAC / spices

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Nagy, Tristan Oliver
Title: Einfluss einer Strahlenbehandlung auf phenolische Inhaltsstoffe in Gewürzen
Umfangsangabe: 122 S. : graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Chemie
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Sontag, Gerhard
Assessor: Solar, Sonja
Classification: 35 Chemie > 35.23 Analytische Chemie: Allgemeines
35 Chemie > 35.26 Massenspektrometrie
AC Number: AC08103722
Item ID: 5410
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)