Universitätsbibliothek Wien

Auswirkungen der Scheidung/Trennung der Eltern auf Einstellungen und Partnerschaften junger Erwachsener

Merl, Janice (2018) Auswirkungen der Scheidung/Trennung der Eltern auf Einstellungen und Partnerschaften junger Erwachsener.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Psychologie
BetreuerIn: Werneck, Harald

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (928Kb)
DOI: 10.25365/thesis.53904
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-26055.03176.743560-0

Link zu u:search

Abstract in German

Gemäß der intergenerationalen Transmissionshypothese weisen Kinder, deren Eltern geschieden sind, ein höheres Scheidungsrisiko auf als Personen, deren Eltern verheiratet sind. Laut dieser Hypothese und vielen Studien hat Scheidung beziehungsweise Trennung der Eltern einen großen Einfluss auf das zukünftige Leben der Kinder. Ziel dieser Studie war es herauszufinden, welche Auswirkungen die elterliche Scheidung oder Trennung auf Einstellungen und Partnerschaften junger Erwachsener haben kann. Zu diesem Zweck wurde eine Studie durchgeführt, bei der 257 Personen online einen Fragebogen ausfüllten. Die Ergebnisse zeigen, dass die theoretischen Annahmen nur teilweise bestätigt werden konnten. Bis auf eine negativere Einstellung zur Ehe von Scheidungs-/Trennungskindern im Vergleich zu Personen aus intakten Familien konnten keine signifikanten Unterschiede zwischen diesen beiden Gruppen festgestellt werden. Wenn man das Alter zum Zeitpunkt der Scheidung/Trennung einbezog, zeigte sich jedoch bei jungen Erwachsenen aus Scheidungs- oder Trennungsfamilien, die bei der elterlichen Scheidung/Trennung älter als 10 Jahre waren, eine signifikante geringere Verbindlichkeit in der Partnerschaft als bei jenen aus intakten Familien. In zukünftigen Studien sollte dieser Faktor somit immer mit einbezogen werden. Insgesamt lässt sich feststellen, dass sich die Folgen von Scheidung/Trennung verändert haben und es deshalb wichtig ist, immer wieder aktuelle Daten zu erheben.

Schlagwörter in Deutsch

Scheidung / Trennung / Partnerschaft / junge Erwachsene / Folgen

Abstract in English

According to the intergenerational transmission of divorce, children, whose parents are divorced, have a higher risk of getting divorced themselves, than people, whose parents are married. With regard to this hypothesis and lots of studies, divorce or the separation of the parents, has a great influence on the future life of the children. The aim of this study was to find out more about the implications of the parental divorce or separation on the attitudes and partnerships of young adults. For this purpose, a study was conducted in which 257 people completed an online questionnaire. The results show that the theoretical assumptions could just be partly confirmed. Except for the more negative attitude to marriage of children of divorced or separated parents in comparison to people from intact families, significant differences between these two groups could not be found. When the factor of age at the time of divorce/separation was included, however, it was demonstrated that young adults from divorced or separated families, who were older than 10 years at the time of the parental divorce/separation, have a significant lower commitment in their partnership than those from intact families. This factor should therefore always be included in future studies. In conclusion, it can be stated that the consequences of divorce and separation have changed over time and it is therefore important to keep on gathering current data.

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Merl, Janice
Title: Auswirkungen der Scheidung/Trennung der Eltern auf Einstellungen und Partnerschaften junger Erwachsener
Umfangsangabe: 58 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Psychologie
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Psychologie
Publication year: 2018
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Werneck, Harald
Assessor: Werneck, Harald
Classification: 77 Psychologie > 77.53 Entwicklungspsychologie: Allgemeines
AC Number: AC15224368
Item ID: 53904
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)