Universitätsbibliothek Wien

Incivility und Emotionen 2.0

Bürscher, Barbara (2018) Incivility und Emotionen 2.0.
Magisterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Lecheler, Sophie

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1198Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-23862.93197.903373-2
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-23862.93197.903373-2

Link zu u:search

Abstract in German

Das Ziel der vorliegenden Magisterarbeit ist es, das Auftreten von Incivility im politischen Diskurs auf der Social Network Site (SNS) Facebook allgemein und im Zusammenhang mit Emotionen zu untersuchen. Anhand einer quantitativen Inhaltsanalyse werden Postings und Kommentare auf den Facebook-Seiten von HC Strache, Christian Kern, Der Standard und Oe24.at während des Wahlkampfs zur Nationalratswahl 2017 untersucht. Incivility ist weder auf den Facebook-Seiten von Politikern noch auf jenen von Medien besonders weit verbreitet. Incivility in einem Posting oder Kommentar führt aber zur Erhöhung von Interaktionen und darüber hinaus zu mehr Incivility in dazu abgegebenen Kommentaren. Gewisse kontextuelle Faktoren, wie das Thema eines Postings oder darin erwähnte Akteure haben Einfluss darauf, ob in Kommentaren Incivility vorkommt oder nicht. Auch Emotionen sind weder in Postings noch Kommentaren dominierend. Jedoch ist der Anteil emotionaler Äußerungen in Kommentaren oder Postings, in denen Incivility enthalten ist höher. Im Hinblick auf die Art der emotionalen Äußerungen zeigt die Studie, dass diese überwiegend der Emotion Enthusiasmus zugeordnet werden können. In Kommentaren, die Incivility enthalten dominieren hingegen emotionale Äußerungen der Kategorie Ablehnung.

Schlagwörter in Deutsch

Incivility / Emotionen / politische Kommunikation / soziale Medien / soziale Netzwerke / Facebook

Abstract in English

This master thesis aims to analyze the appearance of incivility in the political discourse on the social network site (SNS) Facebook in general and in combination with emotions. Therefore, a quantitative content analysis of postings and comments on the Facebook-pages from HC Strache, Christian Kern, Der Standard and Oe24.at was conducted during the election campaign for the Austrian general election 2017. The study shows that Incivility was not dominant neither on the Facebook-pages of politicians nor on those of media. But still Incivility in a posting or a comment does cause an increase of interactions. Furthermore, it causes more Incivility in comments made. Certain contextual factors like the topic of a posting or mentioned peoples and organizations determine incivility in postings and comments. Also, emotions were not dominant neither in postings nor in comments. The share of emotional utterances was increased in postings and comments that contained incivility. In respect of the type of emotional utterance the study shows that in general enthusiasm was dominant, whereas in comments that contained incivility emotional utterances of the category aversion were dominant.

Schlagwörter in Englisch

incivility / emotion / political communication / social media / social network / facebook

Item Type: Hochschulschrift (Magisterarbeit)
Author: Bürscher, Barbara
Title: Incivility und Emotionen 2.0
Subtitle: eine inhaltsanalytische Betrachtung des Auftretens von Incivility und Emotionen im politischen Diskurs auf Facebook
Umfangsangabe: 120 Seiten : Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Magisterstudium Publizistik-u.Kommunikationswissenschaft
Publication year: 2018
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Lecheler, Sophie
Assessor: Lecheler, Sophie
Classification: 05 Kommunikationswissenschaft > 05.20 Kommunikation und Gesellschaft
89 Politologie > 89.56 Politische Kommunikation
05 Kommunikationswissenschaft > 05.38 Neue elektronische Medien
AC Number: AC15134894
Item ID: 53620
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)