Universitätsbibliothek Wien

Erdwissenschaftlicher Unterricht und LehrerInnen-Fortbildung im Fach Biologie und Umweltkunde

Hartleb, Eva (2018) Erdwissenschaftlicher Unterricht und LehrerInnen-Fortbildung im Fach Biologie und Umweltkunde.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Lebenswissenschaften
BetreuerIn: Kloetzli, Urs
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-17898.28772.152362-9

Link zu u:search

Abstract in German

Die Thematik der LehrerInnenfortbildung wird vielfach diskutiert und findet sich auch in den Medien wieder (vgl. Bayrhammer 2017, vgl. Gasteiger 2017). Diese Arbeit hat somit im ersten Teil das Ziel, die LehrerInnenfortbildung speziell in den Erdwissenschaften zu untersuchen. In der Literatur wird nämlich kritisiert, dass Erdwissenschaften grundsätzlich im Biologie & Umweltkunde-Unterricht eher peripher behandelt oder „weggekürzt“ werden (vgl. Platt 2011, Puntigam 2012, Höfferer 2014, Burghard 2015, Rainer 2016, Kaiser 2017, u.a.). Die Verbindung zwischen Unterricht und erdwissenschaftlichen Fortbildungen begründet sich darin, dass laut Feller & Stürgkh 2017 (S. 13) u.a. LehrerInnenfortbildungen sich positiv auf SchülerInnen-Leistungen auswirken. Aufgrund dessen wurde eine Umfrage in Wien & Umgebung unter Lehrkräften von Allgemeinen Höheren Schulen (AHS), Berufsbildenden Höheren Schulen (BHS) und Neuen Mittelschulen (NMS) durchgeführt, um zu eruieren, ob Lehrkräften erdwissenschaftliche Fortbildungen bekannt sind, ob und wie häufig sie an solchen teilnehmen und wenn Nein: warum dies der Fall ist. Ebenso wurden Fragen zu besuchten Fortbildungen in Biologie & Umweltkunde gestellt, um festzustellen, ob ein Unterschied bezüglich der Motivation im Hinblick auf die Erdwissenschaften vorhanden ist. Die Lehrkräfte wurden auch befragt, ob sie erdwissenschaftliche Themen in ihrem Unterricht behandeln und wenn Ja: welche und wenn Nein: aus welchen Gründen. Falls Lehrkräften keine erdwissenschaftlichen Fortbildungsmöglichkeiten bekannt sind, werden im Fortbildungsverzeichnis dieser Arbeit Anreize gegeben, an welchen staatlichen und privaten Institutionen man an solchen teilnehmen könnte. Der zweite und der dritte Teil dieser Arbeit beschäftigen sich mit dem Thema „Biogen entstandene Gesteine“. Dieses Thema bietet einen hervorragenden Konnex zwischen den Erdwissenschaften und der Biologie, da es das anorganische, „tote“ Gestein mit der organischen, „lebenden“ Welt verbindet. Dadurch eignet es sich, um das Interesse von SchülerInnen und auch von Lehrkräften zu wecken. Somit wird im zweiten Teil theoretischer Input – Faziesräume vom Terrestrischen bis zur Tiefsee mit (eventuell) gesteinsbildenden Organismen und entsprechender Geologie – gegeben. Diese Informationen können schließlich im dritten Teil für die erläuterten praktischen Umsetzungsmöglichkeiten des Themas im Unterricht herangezogen werden. Im theoretischen Teil werden zusätzlich Vorschläge genannt, an welchen Orten bzw. in welchen Institutionen man die Geologie und diverse (biogene) Gesteine betrachten oder finden kann. Diese Vorschläge finden sich mit näheren Erläuterungen gesammelt im Ausflugsziele-Glossar in dieser Arbeit. 

Schlagwörter in Deutsch

erdwissenschaftliche LehrerInnen-Fortbildung in Wien / LehrerInnen-Fortbildung / Erdwissenschaften / Biologie und Umweltkunde / biogen entstandene Gesteine

Abstract in English

Many people are discussing about further education of teachers and very often you can read about it in newspapers (e.g. Bayrhammer 2017, e.g. Gasteiger 2017). The first aim of this diploma thesis (Chapter 2 in this work) is to investigate on further education of teachers in earth science. Literature on this topic often criticises that earth science is treated peripherally or is completely reduced in the school subject biology (e.g. Platt 2011, Puntigam 2012, Höfferer 2014, Burghard 2015, Rainer 2016, Kaiser 2017, a.o.). The connection between further education of teachers and teaching is based on a theory of Feller & Stürgkh 2017 (p. 13) a. o. that says further education is positive for the students learning process. That’s the reason why a survey has been done asking teachers in Vienna and its surroundings from secondary schools “Allgemeine Höhere Schulen” (AHS), “Berufsbildende Höhere Schulen” (BHS) and “Neue Mittelschulen” (NMS), if they know about possibilities to take part on further education with the topic earth science. Also I wanted to know, if and how often they take part and if not: why not. Also questions were asked about further education in biology to see if there is a difference in the level of motivation between biology and earth science. Teaching stuff also have been asked if earth science is taught in biology and if yes: which topic and if not: why not. A catalogue in this work will give an overview of mentioned governmental and private further education on earth science. That is meant for teachers who don’t know about the possibilities where they can participate in events that address this topic. The second and the third part of this diploma thesis are treating the topic “rocks of biogenic origin”. This topic is an excellent linkage between biology and earth science because of the connection of inorganic “dead” rocks and the organic “living” world. That’s the reason why it can raise student’s and teacher’s interest. So the second part will give theoretical background – facial zones from terrestrial to deep sea with (potential) petrogenetic organisms and geology. This information can be used for the offer of practical implementation of the topic “rocks of biogenic origin” in the school subject biology. In the second part of this diploma thesis you will also find recommendations where to observe (biogenic) rocks in nature or in different institutions. These recommendations with further information are summarized in the “Ausflugsziele-Glossar” (“Glossary of destination”).

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Hartleb, Eva
Title: Erdwissenschaftlicher Unterricht und LehrerInnen-Fortbildung im Fach Biologie und Umweltkunde
Subtitle: LehrerInnen-Umfrage zu durchgeführtem Unterricht und besuchter Fortbildung in Wien & der Thematik "BIOGEN ENTSTANDENE GESTEINE"
Umfangsangabe: 157 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Lebenswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Biologie und Umweltkunde UF Deutsch
Publication year: 2018
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Kloetzli, Urs
MitbetreuerIn: Kloetzli-Chowanetz, Eva
Assessor: Kloetzli, Urs
Classification: 42 Biologie > 42.99 Biologie: Sonstiges
38 Geowissenschaften > 38.28 Sedimentgesteine
38 Geowissenschaften > 38.47 Moore
38 Geowissenschaften > 38.51 Geologie fossiler Brennstoffe
38 Geowissenschaften > 38.41 Sedimentation
38 Geowissenschaften > 38.24 Paläontologie: Sonstiges
81 Bildungswesen > 81.31 Lehrpersonal, Erziehungspersonal
81 Bildungswesen > 81.92 Berufliche Weiterbildung
81 Bildungswesen > 81.94 Bildungssysteme, Bildungsinstitutionen: Sonstiges
AC Number: AC15143059
Item ID: 53608
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)