Universitätsbibliothek Wien

The sharing economy

Diefenbach, Yannic (2018) The sharing economy.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
BetreuerIn: Wirl, Franz

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (3167Kb)
DOI: 10.25365/thesis.53527
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-14358.93653.465559-1

Link zu u:search

Abstract in English

This thesis represents a first step in analyzing digitally moderated labor under the aspect of two-sided markets. New technological developments enable the central coordination of a potentially huge labor force, which is only loosely associated with a firm. This business is affiliated with certain benefits but faces also criticism regarding the laborers’ potentially disparate trade-off between flexibility and security, ultimately fostering a discussion about a possible need for regulations. However, such a situation demands a clear understanding of the functioning and behavior of these labor platforms, especially in regard to the workers’ remuneration. This is where this thesis steps in by pursuing to provide an according understanding, while applying a two-sided market approach. The analysis under the perspective of two-sided markets is opportune, since these labor platforms mostly classify as such. Two-sided markets hereby impose unique considerations, as they have to tend to two or more interrelated markets at the same time, consequentially showing special characteristics. Most parts of the analysis are based on a static mathematical model. The interpretation and evaluation of the model delivered different results. The foremost finding is the circumstance that workers will automatically face an unfavorable environment under the assumption of full-time labor. Yet, this can be mitigation under certain circumstance, like an increased demand in workers through “timely matching” or competition.

Schlagwörter in Englisch

sharing economy / digital labor markets / digitally moderated labor / two-sided markets / two-sided platforms

Abstract in German

Die vorliegende Thesis repräsentiert einen ersten Schritt in Richtung einer Analyse von digital vermittelter Arbeit unter der Perspektive von zweiseitigen Märkten. Neue technologische Entwicklungen ermöglichen die zentrale Organisation einer potenziell großen Arbeiterschaft, die nur sehr lose an ein Unternehmen gebunden ist. Dieses Geschäftsmodell bietet gewisse Vorteile, erfährt aber auch Kritik hinsichtlich eines möglicherweise ungleichen Trade-offs zwischen Flexibilität und Sicherheit, den die Arbeiter erfahren. Jener Umstand fördert eine Diskussion in Bezug auf einen möglichen Bedarf nach Regulierungen. Dennoch verlangt dies ein klares Verständnis über die Funktionsweise und das Verhalten dieser Plattformen, insbesondere angesichts der Arbeitsvergütung. Dies ist der Punkt, an dem die Thesis ansetzt, indem diese das Ziel verfolgt ein entsprechendes Verständnis mittels einer Herangehensweise basierend auf zweiseitigen Märkten zu ermöglichen. Die Analyse unter der Annahme von zweiseitigen Märkten ist passend, da die Arbeitsplattformen meist als solche klassifiziert werden können. Zweiseitige 145 Märkte verlangen hierbei besondere Überlegungen, da diese zwei oder mehrere zusammenhängende Märkte gleichzeitig betreuen müssen und konsequenterweise spezielle Eigenschaften aufweisen. Weite Teile der Analyse basieren auf einem statisch-mathematischen Model. Die Interpretation und Auswertung des Models liefert verschiedene Erkenntnisse. Die wichtigste Entdeckung ist der Umstand, dass Arbeiter automatisch ein ungünstiges Umfeld unter der Annahme von Vollzeitbeschäftigung vorfinden. Wiederum kann dies durch besondere Umstände abgeschwächt werden, wie etwa ein gesteigerter Bedarf an Arbeitern durch „Timely Matching“ oder Wettbewerb.

Schlagwörter in Deutsch

sharing economy / digital labor markets / digital moderierte Arbeit / zweiseitige Märkte / zweiseitige Plattformen

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Diefenbach, Yannic
Title: The sharing economy
Subtitle: labor in two-sided markets
Umfangsangabe: IX, 145 Seiten : Illustrationen
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Internationale Betriebswirtschaft
Publication year: 2018
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Wirl, Franz
Assessor: Wirl, Franz
Classification: 85 Betriebswirtschaft > 85.69 Personalwirtschaft, Arbeitsökonomik: Sonstiges
85 Betriebswirtschaft > 85.63 Arbeitsbeziehungen
85 Betriebswirtschaft > 85.99 Betriebswirtschaft: Sonstiges
AC Number: AC15167180
Item ID: 53527
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)