Universitätsbibliothek Wien

How open does Cooperative Open Learning has to be?

Davidson, Elisabeth (2018) How open does Cooperative Open Learning has to be?
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Dalton-Puffer, Christiane
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-14556.35349.746952-1

Link zu u:search

Abstract in English

This diploma thesis deals with different types of language learners in a cooperative open learning environment – called COOL – in order to explore the effect of self-regulated learning situations on foreign language learners’ efficacy and the varying degrees of “openness” with special regard to the use of COOL assignments students may encounter in a COOL learning setting. The first part focuses on COOL as a teaching and learning approach. The second part analyzes the origin of COOL namely Helen Parkhurst’s Dalton Plan and the effect of open and closed assignments. The theoretical part is followed by an action research analysis of an Austrian COOL class at the Business Academy Donaustadt in Vienna where COOL has been implemented into the syllabus. In order to deliver empirical data about the effect of open and closed assignments in COOL, students in a COOL class had to fill in a questionnaire. Moreover, qualitative guided interviews and classroom observation were used in order to collect data. The results of these research tools, however, did not render a clear recommendation neither for the use of more open nor for more closed assignments in COOL teaching. More research is needed to resolve the issue. To summarize, COOL teachers have to tailor their assignments to the needs of students and combine them with a variety of traditional teaching methods in order to make sure that assignments are used as an enriching teaching tool with regard to foreign language teaching.

Schlagwörter in Englisch

COOL / Cooperative Open Learning / Assignments

Abstract in German

Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit verschiedenen Lerntypen im kooperativen offenen Lernen – wofür das Akronym COOL verwendet wird – und den Auswirkungen von selbstgesteuerten Lernsituationen auf die Effizienz des Fremdsprachenlernens basierend auf COOL Arbeitsaufträgen. Weiters wird spezielle Aufmerksamkeit auf die „Offenheit“ innerhalb der COOL Arbeitsaufträge gelegt. Der erste Teil dieser Arbeit beschäftigt sich mit der Unterrichts- und Lernmethode COOL. Im zweiten Teil werden die Wurzeln von COOL, nämlich der von Helen Parkhurst entwickelte Dalton Plan, und das Konzept von Arbeitsaufträgen im offenen Lernen genauer beleuchtet. Danach wird eine Aktionsforschung präsentiert, die an der österreichischen Handelsakademie Business Academy Donaustadt in Wien durchgeführt wurde. Als COOL zertifizierte Schule ist dieses Konzept im Lehrplan verankert. Um empirische Daten über die Effizienz von offenen und geschlossenen Arbeitsaufträgen im COOL Unterricht zu erlangen, wurden Fragebögen für Schüler und Schülerinnen der COOL Klasse erstellt. Zusätzlich wurden geführte Interviews mit den Lernenden und Unterrichtsbeobachtungen durchgeführt um Daten zu sammeln. Die Auswertung der Fragebögen lieferte jedoch keine eindeutigen Ergebnisse im Hinblick auf die Empfehlung zur Nutzung von offenen oder geschlossenen Arbeitsaufträgen im COOL Unterricht. Solange keine eindeutigen Ergebnisse vorliegen sollten COOL Arbeitsaufträge von deren Verfassern auf die Bedürfnisse der Lernenden angepasst werden und mit anderen Unterrichtsformen kombiniert werden, um das Potenzial von COOL als bereichernde Form des Unterrichts, speziell im Hinblick auf den Fremdsprachenunterricht, zu nutzen.

Schlagwörter in Deutsch

COOL / Cooperatives Offenes Lernen / Arbeitsaufträge

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Davidson, Elisabeth
Title: How open does Cooperative Open Learning has to be?
Subtitle: COOL assignments in EFL teaching
Umfangsangabe: 84 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Englisch UF Geschichte, Sozialkunde, Polit.Bildg.
Publication year: 2018
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Dalton-Puffer, Christiane
Assessor: Dalton-Puffer, Christiane
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.43 Zweitsprachenerwerb
81 Bildungswesen > 81.42 Unterrichtsorganisation, Ausbildungsorganisation
AC Number: AC15107480
Item ID: 53218
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)