Universitätsbibliothek Wien

A person of integrity

Häberlein, Lisa (2018) A person of integrity.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
BetreuerIn: Pauer-Studer, Herlinde

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1071Kb)
DOI: 10.25365/thesis.52445
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29130.74664.588161-0

Link zu u:search

Abstract in English

What is it to be a person of integrity? In Self-Constitution. Agency, Identity, and Integrity, Christine Korsgaard presents a conception of agency whose roots go back to the constitutional model of Plato and Kant. We construct ourselves from our choices, from our actions, and from the reasons that we legislate, she says. This is why we need unconditional universal principles, which guarantee that the action is significant for an agent's integrity. Korsgaard focuses on a moral account of agency, which turns out to be constitutive for a person´s identity. As personal identity has always been a controversial issue, even Korsgaard´s contemporary approach on self-constitution is not outside the scope of criticism. My intention now is to outline the three main topics that are essential to her conception − agency, identity and integrity, and to elaborate the controversial passages within her book. What I am about to present in my Master´s thesis is an analysis of the three mentioned subjects with reference to some literature that allows dealing with the issue of self-constitution in a deeper understanding. This hermeneutic approach, which is expected to get clear about several attractive aspects within Korsgaard´s account, includes topics such as the question what we care about, the meaning of practical identities, acting for a reason, as well as it considers the constitution of life in a sense of unifying oneself into a coherent whole. To sharpen the idea of self-constitution, I will properly consider Derek Parfit’s Nineteenth Century Russian example which Korsgaard herself finds very interesting to deal with. She concludes that, other than the young Russian nobleman, a person of integrity is having standards and is guided by moral principles. In short, to be a person of integrity to put yourself together to become a coherent whole.

Schlagwörter in Englisch

integrity / ideals / unity / personality / self-constitution / authenticity / wholeness

Abstract in German

Was genau meinen wir damit, wenn wir sagen, dass eine Person Integrität besitzt? Mit Ihrem Werk Self-Constitution. Agency, Identity, and Integrity, liefert Christine Korsgaard eine Konzeption, die auf Platons und Immanuel Kants Vorstellungen der, wenn wir so sagen wollen, „Bildung zu einem Ganzen“ zurückgeht. Um dies erreichen zu können, sind bedingungslose und universale Prinzipien vonnöten, die ihrerseits garantieren, dass unsere Handlungen integer sind. Damit bestimmt Korsgaard moralisches Handeln maßgeblich durch integres Handeln. Angesichts dessen, dass personale Identität immer schon kontrovers diskutiert worden ist, bleibt auch Korsgaards aktueller Diskurs nicht von Kritik verschont. Ziel meiner Arbeit ist es ihre Konzeption mit Hinblick auf verwandte Literatur auszuarbeiten, die es wiederum erlaubt Korsgaards Modell der Selbstkonstitution in einem tieferen Zusammenhang zu begreifen und umstrittene Passagen aufzuarbeiten. Was ist uns wirklich wichtig ist im Leben? Welche sozialen Rollen sind für uns von Bedeutung? Warum suchen wir nach Gründen für unser Handeln? Und wie können wir unser Leben sinnvoll bestimmen, sodass wir am Ende zu einem kongruenten Ganzen werden? Um Korsgaards Vorstellungen von dem was es heißt Integrität zu besitzen anschaulich machen zu können, möchte ich insbesondere auf Derek Parfits Beispiel des russischen Edelmannes verweisen, auf das auch Korsgaard selbst sich in ihrem Buch bezieht. Anders als der russische Edelmann, so stellt sie heraus, hat eine Person von der wir sagen, dass sie Integrität besitzt, Standards nach denen sie handelt und moralische Prinzipien die sie leiten. Kurzum, Integrität zu besitzen bedeutet, durch sein Handeln die Bildung zu einem Ganzen anzustreben und somit integer zu handeln.

Schlagwörter in Deutsch

Integrität / Ideale / Bildung zu einem Ganzen / Person / Selbstkonstitution / Authentizität

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Häberlein, Lisa
Title: A person of integrity
Subtitle: an analysis of Christine M. Korsgaard´s conception of self-constitution
Umfangsangabe: 110 Seiten : Diagramm
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Philosophie
Publication year: 2018
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Pauer-Studer, Herlinde
Assessor: Pauer-Studer, Herlinde
Classification: 08 Philosophie > 08.38 Ethik
AC Number: AC15412197
Item ID: 52445
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)