Universitätsbibliothek Wien

Auswirkungen unterschiedlicher hydrologischer Konnektivität und Habitatausstattung von March-Seitenarmen (Niederösterreich) auf Artenreichtum und -zusammensetzung von Libellengemeinschaften

Gianordoli, Irene (2018) Auswirkungen unterschiedlicher hydrologischer Konnektivität und Habitatausstattung von March-Seitenarmen (Niederösterreich) auf Artenreichtum und -zusammensetzung von Libellengemeinschaften.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Lebenswissenschaften
BetreuerIn: Schulze, Christian H.
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-17733.95656.257352-5

Link zu u:search

Abstract in German

Aufgrund der hydrologischen Dynamik beherbergen die Marchauen ein breites Spektrum unterschiedlicher Gewässer, die von einer Vielzahl an Libellen als Lebensraum angenommen werden. Durch die Wiederanbindung von Seitenarmen soll einer Verlandung dieser Gewässer entgegengewirkt werden. Welche Auswirkungen diese hydrologische „Revitalisierung“ der Nebenarme auf Libellenzönosen hat, soll im Rahmen dieser Studie untersucht werden. Daher wurde im Zeitraum von Mai bis September 2017 die Libellenfauna an fünf Seitenarmen der March, die unterschiedliche hydrologische Konnektivität und Habitataustattung aufweisen und sich zwischen Angern und Schloßhof im Osten von Österreich befinden, untersucht. Je Seitenarm wurden dabei vier bis fünf Gewässerabschnitte mit einer Länge von 50 m untersucht. Zudem wurden als Referenz für ein stark durchströmtes Gewässer acht 50-m-Transekte am Marchufer beprobt. Um mögliche Zusammenhänge zwischen Artenreichtum, Artenzusammensetzung und dem Auftreten gefährdeter Arten mit der Habitatausstattung der untersuchten Gewässerabschnitte aufzuzeigen, wurden unterschiedliche Habitatvariablen aufgenommen: Gewässereigenschaften, (semi-) aquatische Vegetation und Ufervegetation. Insgesamt wurden 33 Libellenarten mit 4.435 Individuen erhoben. in Abhängigkeit von hydrologischer Konnektivität und Habitatausstattung unterschieden sich die Libellenzönosen deutlich in Artenreichtum und Artenzusammensetzung zwischen den Seitenarmen. Lediglich das wieder an die March angebundene Gewässer zeigte hinsichtlich der Artenzusammensetzung Ähnlichkeiten mit dem Hauptstrom. Seitenarme, die während der Kartierungssaison nahezu durchgehend trocken lagen, zeigten die geringsten Artenzahlen. Die höchsten Artenzahlen wurden an besonnten, vegetationsreichen, stehenden Seitenarmen nachgewiesen. Umweltfaktoren wie aquatische Vegetation, Habitatdiversität oder Wasserführung der Nebenarme spielen folglich eine bedeutende Rolle für die Artenzusammensetzung und den Artenreichtum. Überdies beherbergt das Gebiet einen hohen Anteil an bedrohten Arten. Knapp die Hälfte der erhobenen Arten ist laut den herangezogenen Roten Listen als gefährdet kategorisiert. Allein das Gewässer mit den höchsten Individuen- und Artenzahlen stellt einen Lebensraum für ein Drittel der gefährdeten Arten im Gebiet dar.

Schlagwörter in Deutsch

Naturschutz / Libellen / Odonata / Artenreichtum / Artenzusammensetzung / Flussrestaurierung / Tieflandfluss / hydrologische Konnektivität

Abstract in English

Due to the hydrological dynamics, the Morava wetlands harbor a wide range of different waterbodies, which are thought to be the habitat of a variety of dragonflies. The reconnection of sidearms should counteract the siltation of these waterbodies. The impact of this hydrologic "revitalization" of the sidearms on dragonfliess will be examined in this study. Therefore, in the period from May to September 2017, the dragonfly fauna was studied on five side arms of the Morava with different hydrological connectivity and habitat variation between Angern and Schloßhof in the east of Austria. For each sidearm four to five sections of shoreline with a length of 50 m were examined. In addition, eight 50 m transects on the shore of the Morava were sampled as a reference for flowing waters. Different habitat variables were recorded (water features, (semi-) aquatic vegetation, riparian vegetation) in order to show possible connections between species richness, species composition and the occurrence of endangered species with the habitat equipment of the investigated watercourse sections. In total, 33 species of dragonflies were surveyed with 4,435 individuals. Species richness and species composition of the dragonfly colonies differed significantly between the side arms depending on hydrological connectivity and habitat variation. Only the re- connected sidearme showed similarity with the main stream in terms of species composition. Lateral arms, which were dry nearly during the season, showed the lowest species numbers. The highest numbers of species were detected on sidearms with rich vegetation, stagnant waterbodies and sunny areas. Environmental factors such as aquatic vegetation, habitat diversity or water conditions of the sidearms play a significant role in species composition and species richeness. In addition, the area has a high proportion of endangered species, nearly half of the species collected are categorized as endangered according to the Red Lists considered. The sidearm with the highest numbers of individuals and species represents a habitat for one third of the endangered species in the area.

Schlagwörter in Englisch

Conservation / dragonflies / Odonata / species richness / species composition / river restoration / lowland river / hydrological connectivity

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Gianordoli, Irene
Title: Auswirkungen unterschiedlicher hydrologischer Konnektivität und Habitatausstattung von March-Seitenarmen (Niederösterreich) auf Artenreichtum und -zusammensetzung von Libellengemeinschaften
Umfangsangabe: X, 36 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Lebenswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Naturschutz und Biodiversitätsmanagement
Publication year: 2018
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Schulze, Christian H.
Assessor: Schulze, Christian H.
Classification: 42 Biologie > 42.97 Ökologie: Sonstiges
42 Biologie > 42.90 Ökologie: Allgemeines
42 Biologie > 42.60 Zoologie: Allgemeines
AC Number: AC15029567
Item ID: 51609
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)