Universitätsbibliothek Wien

Motive spanischer KletterInnen

Michor, Esther (2018) Motive spanischer KletterInnen.
Diplomarbeit, University of Vienna. Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
BetreuerIn: Ley, Clemens

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2225Kb)
DOI: 10.25365/thesis.51587
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-17737.46575.688969-9

Link zu u:search

Abstract in German

Klettern? Warum sollte jemand diese scheinbar bedeutungslose, unnütze und risikobehaftete Aktivität ausüben? Aus welchen Gründen gehen Menschen in Spanien Felsklettern, trainieren in Kletterhallen und erklimmen Berggipfel über steile Wände? Verschieben sich Motive aufgrund verschiedener Parameter, wie Alter, Geschlecht, eigene Kinder, Kletterniveau usw.? Um auf diese Fragen Antworten zu finden, wurde ein Onlinefragebogen, mit 43 Motivitems, auf Basis der Klassifizierung von Motiven im Sport von Lehnert, Sudek und Conzelmann (2011), entworfen, ins Spanische übersetzt und über digitale Medien verteilt. Es konnten die Motive von 296 KletterInnen im Alter von 16 bis 63 Jahren aus den verschiedensten Regionen Spaniens untersucht werden. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen u. a. folgendes: Als die wichtigsten Beweggründe spanischer KletterInnen haben sich die Motivgruppen „Natur“, „Flow“ und „Leistung/Herausforderung“ herauskristallisiert. Für Frauen sind die Motive „Bewegungserleben“, „Natur“ und „Flow“ wichtiger als für Männer. Die Motive „Ablenkung/Katharsis“, „Kontakt“, „Leistung/Herausforderung“, „Vergleich mit anderen“ und „Risiko“ sind für Menschen, die Kinder haben nicht so wichtig als solchen ohne Kinder. Mit steigendem Alter sinkt die Höhe der Bedeutung vieler Motive. Je höher der Schwierigkeitsgrad, den die Kletterinnen beherrschen, umso wesentlicher sind die Motive „Leistung/Herausforderung“ und „Bewegungserleben“ für sie. TeilnehmerInnen mit mehr Jahren an Klettererfahrung bewerten den „Vergleich mit anderen“ niedriger als AnfängerInnen. Probandinnen, die Klettern einen hohen Stellenwert im Leben einräumen, bewerten auch die Faktoren „Bewegungserleben“, „Leistung/Herausforderung“ und „Flow“ hoch. Dies Ergebnisse dieser Studie sind ein Beitrag um auf psychische Dispositionen von Kletterinnen schließen zu können. Damit könnten, unter anderem, spezifische Sportangebote entwickelt werden, die verstärktes Bewegungsverhalten von Menschen fördern.

Schlagwörter in Deutsch

Motive / Klettern / Spanien

Abstract in English

Climb? Why would anyone do this seemingly meaningless, useless and risky activity? Why do people go rock climbing in Spain, train in climbing gyms and climb summits over vertical walls? Are motives shifting, due to various parameters such as age, gender, children, climbing level, etc.? To find answers to these questions, an online questionnaire, with 43 items, based on the classification of motives in sports by Lehnert, Sudek and Conzelmann (2011), was designed, translated into Spanish and distributed via digital media. The motives of 296 climbers aged between 16 and 63, from various regions of Spain were examined. The results of this study show amongst others the following: The main motives of Spanish climbers are from the groups "Nature", "Flow" and "Performance/Challenge". For women, the motives "Movement Experience", "Nature" and "Flow" are more important than for men. The motives "Distraction/Catharsis," "Contact," "Achievement/Challenge," "Comparison with others," and "Risk" are not as important for people who have children as for those without children. With increasing age, the level of importance of many motives decreases. The higher the level of difficulty that the climbers master, the more important are the motives "Achievement/Challenge" and "Movement experience" for them. Participants with more years of climbing experience rate the "Comparison with others" lower than beginners. People, who give climbing a high priority in life, also rate the factors "Movement experience", "Performance /Challenge" and "Flow" high. The results of this study are a contribution to infer the psychic dispositions of climbers. Among other things, this could be used to develop specific sports offerings to facilitate peoples kinesic behaviour support.

Schlagwörter in Englisch

Motives / Climb / Spain

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Michor, Esther
Title: Motive spanischer KletterInnen
Umfangsangabe: 164
Institution: University of Vienna
Faculty: Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Bewegung und Sport UF Spanisch
Publication year: 2018
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Ley, Clemens
Assessor: Ley, Clemens
Classification: 76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.29 Sport, Sportwissenschaft: Sonstiges
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.10 Sport, Sportwissenschaft: Allgemeines
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.11 Sportsoziologie, Sportpsychologie
77 Psychologie > 77.45 Motivationspsychologie
AC Number: AC15040334
Item ID: 51587
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)