Universitätsbibliothek Wien

Lizenzverträge mit Open-Access-Komponenten an österreichischen Bibliotheken

Villanyi, Marton (2018) Lizenzverträge mit Open-Access-Komponenten an österreichischen Bibliotheken.
Master-Thesis (ULG), Universität Wien. Universitätslehrgang Library and Information Studies (MSc)
BetreuerIn: Kromp, Brigitte

[img] PDF-Dokument
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2382Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-26129.44984.229758-7
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-26129.44984.229758-7

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Konsortiale Subskriptionsverträge zwischen Verlagen und wissenschaftlichen Bibliotheken regeln den digitalen Zugang zu Publikationen. Seit einigen Jahren verstärkt sich jedoch die Tendenz hin zu einem frei zugänglichen Publikationswesen (Open Access). Als Konsequenz dieser Entwicklung verändern sich allmählich auch die Vertragsverhältnisse zwischen Lizenzgebern und -nehmern: Immer mehr Vereinbarungen nehmen nun auch auf das Open-Access-Publizieren Einfluss. Die vorliegende Arbeit versucht, die verschiedenen Zugänge solcher konsortialen Lizenzvereinbarungen mit Open-Access-Komponenten anhand der in Österreich abgeschlossenen Verträge gegenüberzustellen. So werden die Unterschiede zwischen reinen Subskriptionsverträgen und diversen neuartigen Vereinbarungen mit Open-Access-Komponenten beschrieben. Dabei wird die Notwendigkeit von modifizierten Evaluierungsmethoden bei der Beurteilung von diesen neuen Lizenzvereinbarungen ersichtlich. Als wesentlichstes neues Element solcher Analysen wird die Evaluierung von Open-Access-Publikationszahlen identifiziert. In der Arbeit wird nun der Versuch unternommen, diese Publikationsanalysen für die bestehenden Open-Access-Vereinbarungen durchzuführen. Der Fokus liegt dabei auf quantitativen Fragen: Wie entwickeln sich die Publikationszahlen? Wie verändern sich die Open-Access-Anteile? Die Datengrundlage bilden Publikationsmeldungen von den Verlagen und Abfragen aus der Datenbank Scopus. Die gegenübergestellten Ergebnisse zeigen, dass die unterschiedliche Konzeption der Verträge auch stark divergierende Ergebnisse erzielen: So kann der Schwerpunkt der einzelnen Verträge auf Kostenersparnisse oder aber auf die effiziente Steigerung der Open-Access-Raten gelegt werden. Es ist davon auszugehen, dass in den folgenden Jahren zahlreiche weitere konsortiale Open-Access-Verträge verhandelt werden. Die hier vorliegenden Erkenntnisse können dabei als Orientierungshilfe herangezogen werden.

Schlagwörter in Deutsch

Open Access / Publikationsanalyse / Bibliothek / Lizenzvertrag

Abstract in Englisch

Consortial subscription contracts regulate the digital access to publications between publishers and scientific libraries. However, since a couple of years the tendency towards a freely accessible publishing (Open Access) intensifies. As a consequence of this trend the contractual relationship between licensor and licensee is gradually changing as well: More and more contracts exercise influence on open access publishing. The present study attempts to compare Austrian examples of consortial licence contracts, which include components of open access. It describes the difference between pure subscription contracts and differing innovative deals including open access components. Thereby it becomes obvious that for the evaluation of this licence contracts new methods are needed. An essential new element of such analyses is the evaluation of the open access publication numbers. So this study tries to carry out such publication analyses for Austrian open access deals focusing on quantitative questions: How does the number of publications evolve? How does the open access share change? Publications reports of the publishers and database queries from Scopus form the data basis. The analysis of the data points out that differing approaches of contracts result in highly divergent results: Particular deals can prioritize a saving in costs or else the increase of the open access rate. It is to be assumed that within the following years further numerous open access deals will be negotiated. The finding of this study shall provide guidance.

Schlagwörter in Englisch

Open Access / Publication Analysis / Library / License Contract

Dokumentenart: Hochschulschrift (Master-Thesis (ULG))
AutorIn: Villanyi, Marton
Titel: Lizenzverträge mit Open-Access-Komponenten an österreichischen Bibliotheken
Umfangsangabe: 94 Seiten : Diagramme
Institution: Universität Wien
Fakultät: Postgraduate Center (PGC)
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Universitätslehrgang Library and Information Studies (MSc)
Publikationsjahr: 2018
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Kromp, Brigitte
BeurteilerIn: Kromp, Brigitte
Klassifikation: 06 Information und Dokumentation > 06.41 Wissenschaftliche Bibliotheken
06 Information und Dokumentation > 06.53 Erwerbung, Bestandsaufbau
AC-Nummer: AC15022018
Dokumenten-ID: 51113
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)