Universitätsbibliothek Wien

Does ELF impact English pronunciation teaching – a study of Austrian teacher's beliefs

Alfons, Marco (2018) Does ELF impact English pronunciation teaching – a study of Austrian teacher's beliefs.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Smit, Ute
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-22131.35837.246154-8

Link zu u:search

Abstract in English

A person’s thoughts, beliefs, opinions and knowledge determine their interaction with their entire environment. The correlation of such notions as beliefs and a person’s action have been enjoying the increasing attention given to them in the field of education since the beginning of the 1980s. This was the time of becoming aware of how a teacher’s individual beliefs influence their actions, especially in the classroom, which consequently impacts students’ learning. Since then, teacher beliefs have been investigated in relation to different aspects of school context, such as the individual subject or the roles of the teachers and the learners, to name but a few. Regarding English language instruction and teachers’ beliefs, mainly aspects of writing or grammar teaching have been investigated. The aspect of pronunciation has been left mainly untouched until today. However, in the light of new English language usages such as ELF, the investigation of teachers’ beliefs regarding ELT and whether ELF should impact English language teaching practices offers new interesting insights to be gained. This is especially true in the field of pronunciation due to the manifold of accents and English language varieties one is confronted with every day. This thesis, therefore, investigated the beliefs of English teachers in Austria regarding pronunciation teaching. Interestingly, less experienced and more experienced teachers match in their beliefs towards pronunciation and pronunciation teaching. They are of the opinion that ELF only affects ELT in an EFL context in such a way that the students should be made aware of and should be able to understand as many different English accents as possible. With regards to the students’ own pronunciation, NS norms still seem to be believed as the best suited model for English pronunciation teaching in Austria.

Schlagwörter in Englisch

ELF / Teachers' beliefs / Pronunciation teaching / Austria

Abstract in German

Ziel dieser Diplomarbeit war es Meinungen und Gedanken von Englischlehrern und Englischlehrerinnen in Österreich zu den Themen Aussprache und Aussprachelehren zu erforschen. Der Grund für das Interesse liegt daran, dass die Meinungen und Gedanken einer Person ihr Handeln und Denken beeinflussen können. Dies ist natürlich auch bei Lehrern und Lehrerinnen der Fall. Von diesem Aspekt ausgehend, muss man festhalten, dass, gerade in Zeiten, in denen immer mehr Wert auf die Ausbildung der nächsten Generationen gelegt wird, besonders die Gedanken und Meinungen von Lehrern und Lehrerinnen von besonderer Bedeutung sind, da diese ihr Verhalten in der Klasse und ihre Lehrpraktiken teilweise beeinflussen und dadurch auch die Lernumgebung und den Lernerfolg der Schüler und Schülerinnen. Da Lehrermeinungen und -gedanken bereits in vielerlei Hinsicht erforscht wurden, war es für mich überraschend festzustellen, dass nur wenige Studien von Lehrermeinungen und -gedanken im Zusammenhang mit dem Englischunterricht durchgeführt wurden, vor allem was Aussprache und Aussprachelehren betrifft. Der Fokus wurde auf den Bereich Aussprache gelegt, da die englische Sprache in ihrer immer prominenteren Rolle als Lingua Franca nicht mehr länger mit jener zu vergleichen ist, die noch vor 50 Jahren unterrichtet wurde. English als Sprache der internationalen Kommunikation wird mittlerweile von mehr Menschen gesprochen und genutzt, deren Muttersprache eine andere als Englisch ist. In meiner Funktion als Englischlehrer bot sich dieses Thema somit besonders für diese Studie an, um festzustellen, ob diese neue Funktion der englischen Sprache Auswirkungen darauf hat, wie Englischlehrende in Österreich glauben, dass Aussprache unterrichtet werden sollen. Nachdem sechs Englischlehrer und Englischlehrerinnen einer AHS in Niederösterreich mit unterschiedlichen Erfahrungswerten bezüglich der Dauer Ihrer Unterrichtstätigkeit zu diesen Themen interviewt wurden, diese Interviews transkribiert und mittels Inhaltsanalyse untersucht wurden, um Einblick in ihre Meinungen und Gedanken zu bekommen, ergab sich folgendes Bild: Englischlehrende in Österreich denken, unabhängig von ihrer Berufserfahrung, dass die Funktion der englischen Sprache als internationale Verkehrssprache sich bis zu einem gewissen Grad auf den Ausspracheunterricht in den Englischklassen auswirken soll. Damit ist beispielsweise gemeint, dass die meisten der befragten Lehrer und Lehrerinnen der Meinung sind, Schüler und Schülerinnen würden am besten auf das Leben in einer globalisierten Welt vorbereitet, wenn man sie an eine Vielzahl von verschieden Akzenten gewöhnt. Bezüglich der produktiven Aussprachekompetenzen der Schüler und Schülerinnen hält die Mehrheit der Befragten jedoch immer noch ein an den Normen der Muttersprachler angelehntes Modell am geeignetsten. Nichtsdestotrotz glaubt die Mehrheit der Befragten daran, dass eines der wichtigsten Ziele für ihre Schüler und Schülerinnen ist, dass sich diese erfolgreich verständigen, das heißt verstehen und verstanden werden, können.

Schlagwörter in Deutsch

ELF / Ausspracheunterricht / Lehrendenmeinungen / Englisch

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Alfons, Marco
Title: Does ELF impact English pronunciation teaching – a study of Austrian teacher's beliefs
Umfangsangabe: 102 Seiten : Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Spanisch UF Englisch
Publication year: 2018
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Smit, Ute
Assessor: Smit, Ute
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.53 Phonetik, Phonologie
81 Bildungswesen > 81.31 Lehrpersonal, Erziehungspersonal
AC Number: AC15103174
Item ID: 50984
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)