Universitätsbibliothek Wien

Geschlechtsidentitäten in jamaikanischer Populärkultur

Wendschuh, Sophie (2018) Geschlechtsidentitäten in jamaikanischer Populärkultur.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Bidwell-Steiner, Marlen

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2804Kb)
DOI: 10.25365/thesis.50951
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-24579.63544.968752-4

Link zu u:search

Abstract in German

Dancehall ist eine Musikrichtung, die von Extremen lebt. Bei dem Versuch, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, suchen die MusikerInnen ständig neue Möglichkeiten, um aus der Masse herauszustechen. Dabei beugen und überschreiten sie gesellschaftliche Normen und Konventionen und ändern diese dadurch. Diese Veränderungen finden jedoch nicht im Verborgenen statt, sondern gehen oft mit Kontroversen einher. Viele dieser Auseinandersetzungen drehen sich um Fragen von Geschlechtsidentität und Sexualität. Dancehall wurde bereits wiederholt international aufgrund sexistischer und homophober Inhalte kritisiert. Andererseits wird Dancehall dafür gelobt, den Status Quo ändern zu können und vor allem Frauen und deren Sexualität Raum zur Emanzipation zu bieten. Auf jeden Fall wirken Dancehall-Songs und -Videos mitunter ungewöhnlich explizit bis hin zu anstößig auf RezipientInnen, wie die Autorin, die bisher nur wenige oder keine direkten Erfahrungen mit dieser jamaikanischen Kultur gemacht haben. Diese Arbeit untersucht deshalb, wie Gender im jamaikanischen Dancehall dargestellt wird. Dies geschieht ausdrücklich aus einer weißen, weiblichen, deutschen Perspektive und indem eine Auswahl jamaikanischer Dancehall-Musikvideos analysiert wird. Die Grundlagen dieser Arbeit bilden die Theorien von Butler zur Performanz, von Fanon zum Postkolonialismus und von Bakhtin zum mittelalterlichen Karneval. Außerdem werden die gesellschaftlichen und historischen Umstände erörtert, die zur Entwicklung von Dancehall beigetragen haben und diesen bis heute beeinflussen. Das so erarbeitete Wissen wird dann genutzt, um die Videos zu analysieren und Schlussfolgerungen über die Darstellung von Geschlechtsidentität zu ziehen.

Schlagwörter in Deutsch

Dancehall / Musikvideos / Videoanalyse / Gender / Postkolonialismus / Performanz / Karneval

Abstract in English

Dancehall is a Jamaican musical genre that lives of extremes. In the attempt to gain attention artistes constantly seek new ways to stand out of the crowd. While doing so, they bend and overstep social norms and conventions, thus changing them. This change however does not always occur silently, but is linked to controversy. Many of these controversies circle around issues of gender identity and sexuality. Dancehall has repeatedly been criticised internationally for being sexist and homophobic. On the other hand it has also been praised for its potential to challenge the status quo and to liberate women and their sexuality. Either way, the lyrics of dancehall songs and dancehall related videos can seem unusually explicit or even offensive to recipients with little or no prior experience of this Jamaican culture, such as the author. This thesis therefore investigates how gender is represented in Jamaican dancehall. It does so explicitly from a white, female, German perspective and by analysing a variety of music videos by popular dancehall artistes. The foundation of this thesis is laid by drawing on theories of Butler’s gender performativity, Fanon’s postcolonialism and Bakhtin’s medieval carnival as well as an examination of the social and historic circumstances which led to the development of and continue to influence dancehall. The knowledge which is thus established will then be used to analyse the music videos and to draw conclusions about how they present gender.

Schlagwörter in Englisch

Dancehall / Musc Videos / Video Analysis / Gender / Postcolonialism / Performativity / Carnival

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Wendschuh, Sophie
Title: Geschlechtsidentitäten in jamaikanischer Populärkultur
Subtitle: Dancehall, Postkolonialismus und Performanz
Umfangsangabe: 167 Seiten : Illustrationen
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Gender Studies
Publication year: 2018
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Bidwell-Steiner, Marlen
Assessor: Bidwell-Steiner, Marlen
Classification: 24 Theater, Film, Musik > 24.37 Film: Sonstiges
71 Soziologie > 71.31 Geschlechter und ihr Verhalten
71 Soziologie > 71.33 Frau
71 Soziologie > 71.32 Mann
AC Number: AC15080130
Item ID: 50951
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)