Universitätsbibliothek Wien

Auswirkungen des Salzhandels und -transportes der Saline Aussee

Reisenhofer, Eva (2018) Auswirkungen des Salzhandels und -transportes der Saline Aussee.
Diplomarbeit, University of Vienna. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Schwarcz, Andreas

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1411Kb)
DOI: 10.25365/thesis.50783
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-10409.33998.367563-4

Link zu u:search

Abstract in German

In der vorliegenden Diplomarbeit werden die Auswirkungen des Handels und Transport des Ausseer Salzes thematisiert. Die der Arbeit zugrundeliegende These geht davon aus, dass sich der Handel und Transport auf Orte und Infrastruktur des Absatzgebietes auswirkte. Daraus ergibt sich die Fragestellung, welche Auswirkungen der Salzhandel und –transport der Saline Aussee insbesondere auf die heutige Steiermark hatten. Der dabei berücksichtigte zeitliche Rahmen reicht von der ersten urkundlichen Erwähnung der Saline im Jahr 1147 bis zur Monopolisierung des Salzwesens im 16. Jahrhundert. Zur Beantwortung werden unterschiedliche Ansätze wissenschaftlicher Untersuchungen zum Salzwesen herangezogen. Diese betreffen grundlegende Aspekte der Salzwirtschaft und deren Entwicklung. Dabei werden rechtliche Gegebenheiten des Handels berücksichtigt sowie Ergebnisse zu Möglichkeiten der Verwaltung von Salzbergwerken. Weitere Untersuchungen richten sich nach den Personen, die das Salz transportierten und damit handelten sowie nach der Art und Weise beziehungsweise den Bedingungen des Transports und Handels. Gesammelte Ergebnisse werden durch regionalgeschichtliche Betrachtungen ergänzt. Neben dem Gebiet des Salzkammergutes sind dies die Märkte beziehungsweise Städte Rottenmann, Bruck an der Mur sowie Murau. Aus verkehrsgeschichtlicher Perspektive werden jene Verbindungen berücksichtigt, die für den Transport des Ausseer Salzes verwendet wurden und auf deren Linien sich die oben genannten Orte befinden. Der letzte Abschnitt beinhaltet die Synthese der davor erläuterten Aspekte. Dabei findet auch die Erkenntnis der wechselseitig bedingten Auswirkungen Beachtung. Das bedeutet, dass sich der Salzhandel und –transport des Ausseer Salzes zum einen auf die Infrastruktur und auf bestimmte Orte auswirkte, zum anderen jedoch auch diese Siedlungen sowie Verkehrsverbindungen Auswirkungen auf die Entwicklung des Salzhandels und –transports hatten.

Schlagwörter in Deutsch

Salzhandel / Salztransport / Steiermark / Aussee / Salzkammerut / Stapelrecht / Saline

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Reisenhofer, Eva
Title: Auswirkungen des Salzhandels und -transportes der Saline Aussee
Umfangsangabe: 92 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Geschichte, Sozialkunde, Polit.Bildg. UF Deutsch
Publication year: 2018
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Schwarcz, Andreas
Assessor: Schwarcz, Andreas
Classification: 15 Geschichte > 15.00 Geschichte: Allgemeines
AC Number: AC14542836
Item ID: 50783
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)