Universitätsbibliothek Wien

Die Klosterruine der Benediktinerabtei in Vértesszentkereszt

Fenyvesi, Zsofia (2017) Die Klosterruine der Benediktinerabtei in Vértesszentkereszt.
Masterarbeit, University of Vienna. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Schwarz, Mario

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (4Mb)
DOI: 10.25365/thesis.50265
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-13768.70154.225054-0

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit der Ruine der Abteikirche des Benediktinerordens in Vértesszentkereszt, die im heutigen Nordungarn liegt. Die älteste schriftliche Erwähnung des Klosters stammt aus dem Jahr 1146. Das Kloster ist das ursprüngliche Kloster des Csák Geschlechts. Diese Arbeit konzentriert sich auf die heute noch stehenden Reste der Klosterkirche an der nördlichen Seite der Klosteranlage, die zwischen Ende des 12. Jahrhunderts, und Anfang des 13. Jahrhunderts datiert ist. Dessen Bauherren waren zwei Persönlichkeiten des Csák Geschlechtes, der Bischof Ugrin II. und nach seinem Tod Gespan Miklós I. Die erste Frage, mit der ich mich beschäftigt habe, war bezüglich der Bauperioden der Klosterkirche. Hier werden zwei Meinungen auseinandergesetzt. Die erste Meinung beschreibt, dass die Klosterkirche in zwei Bauperioden gebaut wurde und zwischen den zwei Bauperioden auch eine Änderung des Baukonzeptes stattgefunden hat und diese zwei Bauperioden können mit den zwei Bauherren in Verbindung gebracht werden. Die zweite Meinung ist von Raffay. Seiner Meinung nach wurde die Klosterkirche in Vértesszentkereszt nicht nach zwei Baukonzepten gebaut. Er beschreibt, dass die Kirche von Osten nach Westen und von unten nach oben eine Verjüngung zeigt. Er interpretiert die Neuerungen und Änderungen in der zweiten Bauperiode als Weiterentwicklung des ersten Bauplans. Die zweite Frage, welche architektonischen Vorbilder und architektonische Beziehungen der Steinmetzarbeiten in Vértesszentekereszt existiert haben. Hier habe ich ungarische und internationale Beispiele genannt. Aus Ungarn die wichtigsten architektonischen Vergleichsbeispiele sind in Esztergom, in Kalocsa, in Gyulafehérvár, in Aracs, in Pécs und Karcsa. Internationalen Vergleichsbeispiele sind aus Frankreich, aus Süddeutschland und aus Italien.

Schlagwörter in Deutsch

Klosterruine in Vértesszentkereszt

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Fenyvesi, Zsofia
Title: Die Klosterruine der Benediktinerabtei in Vértesszentkereszt
Subtitle: Studien zu der figuralen Ausstattung der Klosterkirche
Umfangsangabe: 102 Seiten : Illustrationen
Institution: University of Vienna
Faculty: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Kunstgeschichte
Publication year: 2017
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Schwarz, Mario
Assessor: Schwarz, Mario
Classification: 20 Kunstwissenschaften > 20.30 Kunstgeschichte: Allgemeines
AC Number: AC14524058
Item ID: 50265
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)