Universitätsbibliothek Wien

Breeding Carnolian bees on different comb cell sizes and analysing the effect of the different cell sizes on infestation rates

Singer, Harald (2017) Breeding Carnolian bees on different comb cell sizes and analysing the effect of the different cell sizes on infestation rates.
Dissertation, University of Vienna. Fakultät für Lebenswissenschaften
BetreuerIn: Paulus, Hannes

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2625Kb)
DOI: 10.25365/thesis.49483
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-14929.24994.597079-4

Link zu u:search

Abstract in English

In beekeeping differences in cell sizes are often proposed to be one of the factors regulating varroa population growth. An in depth research of the relationship between these factors has been undertaken using the ‘Carnica Singer population’. The acceptance of foundation with a specific cell size appears to underlay selection. Smaller cell size (4.9 mm) foundations/combs reduce the varroa-population growth compared to 5.5 mm. This reduction is also dependent on the presence of the VSH- behaviour trait in the worker bee population within the colony. Smaller cell size combs in combination with corresponding genetically breed bees (cell size and VSH) can be one part of an integrated sustainable treatment concept for varroa control.

Schlagwörter in Englisch

Apis mellifera carnica (Pollmann 1879) / Varroa destructor (Anderson & Trueman 2000) / integrated Varroa treatment / natural comb cell size / small cell size / selection / small cell foundation / survival / VSH (Varroa sensitive hygienic behaviour) / Varroa population growth

Abstract in German

Der Einsatz von Mittelwänden mit kleinen Zellen wird auch als Varroa- Gegenwehr propagiert. In dieser Studie ist diese Problematik gezielt analysiert worden. Die Frage der Annahme anderer Zellgrößen unterlag in der untersuchten Carnica Singer Population einer Selektion. Völker auf Waben mit kleineren Zellen (4.9 mm) haben gegenüber Völkern mit gleicher Abstammung, auf größeren Zellen (5.5 mm), eine geringere Varroamilbenvermehrungsrate. Dies gilt jedoch nur dann, wenn die Völker auch über die VSH-Eigenschaft verfügen. Kleine Zellen kombiniert mit der passenden Genetik (Zellgröße und VSH) kann als Teil eines integrierten Varroabehandlungskonzeptes dienen.

Schlagwörter in Deutsch

Apis mellifera carnica / Varroa destructor / VSH / kleine Zellen 4,9 mm / große Zellen 5,5 mm / Selektion / natürliche Zellgröße

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Singer, Harald
Title: Breeding Carnolian bees on different comb cell sizes and analysing the effect of the different cell sizes on infestation rates
Subtitle: Apis mellifera carnica (Pollmann 1879) - Varroa Varroa destructor (Anderson & Trueman 2000)
Umfangsangabe: 125 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Lebenswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Dr.-Studium der Naturwissenschaften Zoologie (Stzw)
Publication year: 2017
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Paulus, Hannes
Assessor: Crailsheim, Karl
2. Assessor: Kaatz, Hans-Hinrich
3. Assessor: Rümenapf, Till
Classification: 46 Tiermedizin > 46.52 Infektionskrankheiten, parasitäre Krankheiten
48 Land- und Forstwirtschaft > 48.60 Tierproduktion, Tierhaltung: Allgemeines
AC Number: AC14498585
Item ID: 49483
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)