Universitätsbibliothek Wien

Outsourcing and the rise of the translation agency

Vega, Susana (2017) Outsourcing and the rise of the translation agency.
Masterarbeit, University of Vienna. Zentrum für Translationswissenschaft
BetreuerIn: Cooke, Michele

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2145Kb)
DOI: 10.25365/thesis.49319
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-14928.69110.220189-4

Link zu u:search

Abstract in English

This work aims to explore outsourcing in the world of translation, the circumstances that created it, how prevalent it is and what effects it might have on the translation industry. It investigates the role of the translation agency and how hierarchies within the translation industry have been modified thanks to the advent of the Internet, globalisation and the outsourcing which arose as a consequence. There is currently a greater demand for the use and management of IT tools, fast evolving software and global online trends within the translation industry. The hypothesis of this work is that as these demands increase, so will the need for translation agencies, which are best equipped in terms of time and capital to manage all facets of the translation process and the increasing number of those involved. Thanks to globalisation, online social networking, phenomena like crowdsourcing and massive online collaboration as well as machine translation, these multifaceted layers of processing and (often international) agents involved will best be managed by a translation agency. This work postulates that the role of the translation agency will become increasingly indispensable to management and coordination of translation services. In order to investigate this, several aspects were researched and analysed drawing from theories of teleworking, Snell-Hornby’s idea of the ‘global village’, on Reiß and Vermeer’s functionalist skopos theory as well as Holz-Mänttäri’s theory of translational action and Bourdieu’s theory of capital. This work also looks at a case study of a translation agency in Vienna as compiled by Risku as well as quality standards and norms, which are being increasingly viewed as desirable. The conclusions drawn from the application of these theories and analysis of research undertaken by scholars were that the demands placed on the translation industry are in a continuous state of fluctuation and modification. A compelling body of evidence and research show that, increasingly, private people as well as companies are turning to translation agencies to manage these continuous changes, coordinate several outsourced cooperative partners, comply with quality standards and produce the final translation services required.

Schlagwörter in Englisch

Outsourcing / globalisation / translation agency / translation industry / translation services / global networking

Abstract in German

Diese Arbeit untersucht die Ursachen von Outsourcing, wie verbreitet es ist und die Auswirkungen davon auf die Übersetzungsindustrie. Die Rolle der Übsersetzungsagentur und wie sich die Hierarchien innerhalb der Übersetzungsbranche geändert haben, wegen des Aufkommens des Internets, der Globalisierung und des darauf folgenden Outsourcing werden auch erforscht. Momentan gibt es eine höhere Nachfrage in der Übersetzungsindustrie nach der Anwendung und dem Management von IT-Werkzeugen, sich schnell entwickelnder Software und globalen online Tendenzen. Die Hypothese dieser Arbeit ist, dass je mehr sich diese Nachfrage erhöht, desto größer wird der Bedarf an Übersetzungsagenturen, die am besten mit Zeit und Kapital ausgestattet sind alle Facetten des Übersetzungsprozesses sowie die zunehmende Anzahl der Akteure zu verwalten. Dank Globalisierung, online sozialer Vernetzungen und Ereignisse wie Crowdsourcing und Massive Online Collaboration sowie maschinengestützter Übersetzung, werden diese vielseitigen Schichten bezüglich Verarbeitung und (oft internationaler) Agenteure am besten von einer Übersetzungsagentur koordiniert. Diese Arbeit postuliert, dass die Rolle der Übersetzungsagentur mehr und mehr unverzichtbar wird für Management und Koordinierung von Übersetzungsdienstleistungen. Um dies zu erforschen wurden mehrere Aspekte erforscht und analysiert mithilfe von verschiedensten Theorien wie Teleworking, Snell-Hornbys Idee des „globalen Dorfes“, Reiß und Vermeers Skopos Theorie sowie die Theorie des translatorischen Handels von Holz-Mänttäri und Bourdieus Kapitaltheorie. Eine Fallstudie von Risku über einer Übersetzungsagentur in Wien wurde auch benutzt sowie Normen analysiert, die zunehmend als vorteilhaft betrachtet werden. Die Schlussfolgerungen dieser Arbeit, nach Anwendung der obengenannten Theorien, unter anderen, sind, dass sich die Anforderungen an die Übersetzungsbranche kontinuierlich schwanken und verändern. Es gibt überzeugenden Beweis sowie Recherche, die zeigen, dass sich immer mehr Privatpersonen und Unternehmen auf Übersetzungsagenturen verlassen diese Veränderungen, Outsourcing und ihre Übersetzungsaufträge und –dienstleistungen zu managen sowie Normen und Standards einzuhalten.

Schlagwörter in Deutsch

Outsourcing / Globalisierung / Übersetzungsagentur / Sprachdienstleistungsmarkt / globale Vernetzungen

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Vega, Susana
Title: Outsourcing and the rise of the translation agency
Subtitle: a study of the impacts of globalised networking on translation management
Umfangsangabe: 115 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Zentrum für Translationswissenschaft
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Übersetzen Deutsch Französisch
Publication year: 2017
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Cooke, Michele
Assessor: Cooke, Michele
Classification: 02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.16 Wissenschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit
05 Kommunikationswissenschaft > 05.20 Kommunikation und Gesellschaft
06 Information und Dokumentation > 06.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
AC Number: AC15202208
Item ID: 49319
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)