Universitätsbibliothek Wien

Der Geschmack der Heimat

Weyrer, Veronica (2017) Der Geschmack der Heimat.
Masterarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Bachleitner, Norbert

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2268Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-20780.54107.429052-7
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-20780.54107.429052-7

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Thema Essen und Erinnerung und zeigt anhand verschiedener Beispiele, welche wichtige Rolle Essen sowie Kochen in autobiographischer Literatur von ExilantInnen und MigrantInnen spielt. Diese Auswahl zeigt, dass eine Verbindung zwischen den Beschreibungen von Essen, Kochen sowie dem Ort des Kochens, der Küche, und den Biographien sowie der Identitätssuche der ProtagonistInnen besteht. Das Heimatgefühl konstituiert sich zu einem großen Teil über die sinnliche Wahrnehmung, Erinnerungen, Geruch und Geschmack, denn diese sind meist unbelastete Erinnerungen, die mit Kindheit, Familie und Geborgenheit zu tun haben. In vielen autobiographischen Werken, die das Leben im Exil bzw. neuen Land beschreiben, gibt es kapitelweise Beschreibungen über traditionelles, vertrautes Essen aus der Kindheit, das in der Fremde ein Stück Heimat auf den Teller bringt. An Apfelstrudel oder Sachertorte wird ritualhaft festgehalten, um den „Geschmack der Heimat“ in fremder Küche aufleben zu lassen. Diese Analyse stützt sich auf 4 Kategorien: Essen als Motiv und Symbol; Fremdsein bzw. Akkulturation durch Essen; Kochen als Überlebensstrategie; „Kulinarische“ Orte des Kochens und Essens. Neben der literaturwissenschaftlichen Herangehensweise und der Arbeit an den Texten, fließen wichtige Disziplinen, wie etwa die Anthropologie und Geschichtswissenschaft ein. Diese interdisziplinäre Arbeitsweise ist wichtiger Teil einer komparatistischen Herangehensweise.

Schlagwörter in Deutsch

Essen / Erinnerung / Heimat / Identität / Exilliteratur / Migrationsliteratur

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Weyrer, Veronica
Title: Der Geschmack der Heimat
Subtitle: Essen und Erinnerung im literarischen Kontext von Vertreibung, Exil und Migration
Umfangsangabe: 92 Seiten : Illustrationen
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Vergleichende Literaturwissenschaft
Publication year: 2017
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Bachleitner, Norbert
Assessor: Bachleitner, Norbert
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.93 Literarische Stoffe, literarische Motive, literarische Themen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.90 Literatur in Beziehung zu anderen Bereichen von Wissenschaft und Kultur
AC Number: AC14496029
Item ID: 49087
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)