Universitätsbibliothek Wien

Procrastination at Work

Iber, Camilla Elisabeth (2017) Procrastination at Work.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Psychologie
BetreuerIn: Korunka, Christian

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2552Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-23238.89015.780463-0
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-23238.89015.780463-0

Link zu u:search

Abstract in German

Diese Masterarbeit zielte darauf ab Faktoren aufzudecken, die mit Prokrastination am Arbeitsplatz in Verbindung stehen. Es wurde getestet, ob job demands Prokrastination am Arbeitsplatz beeinflussen, ob dieser Zusammenhang durch kognitive Bewertung mediiert wird und wie Prokrastination am Arbeitsplatz die Stimmung und unerledigte Aufgaben beeinflusst. Es wurde eine Tagebuchstudie durchgeführt, um den Einfluss von Fluktuation in Prokrastination innerhalb einer Person über die Zeit hinweg zu testen. 103 Arbeitnehmer nahmen an der Online-Tagebuchstudie teil und füllten dreimal täglich über zwei Wochen hinweg Fragebögen aus. Aufgrund fehlender Daten wurden im Endeffekt die Daten von 61 Teilnehmern ausgewertet. Die Ergebnisse zeigen, dass sowohl Selbstkontrollanforderungen als auch die Bewertung von Situationen als Behinderung am Morgen zu mehr Prokrastination und dass die Bewertung von Situationen als Herausforderung am Morgen zu weniger Prokrastination im weiteren Verlauf des Arbeitstages führen. Zusätzlich wird der Zusammenhang zwischen Zeitdruck am Morgen und Prokrastination im weiteren Verlauf des Arbeitstages von der Bewertung von Situationen als Behinderungen mediiert. Des Weiteren zeigte sich, dass Prokrastination am Arbeitsplatz einen Einfluss auf die Stimmung und unerledigte Aufgaben hat. Mehr Prokrastination am Arbeitsplatz führt zu mehr negativer Stimmung und mehr unerledigter Aufgaben am Ende des Arbeitstages. Die Ergebnisse betonen die Komplexität von Prokrastination am Arbeitsplatz und die Wichtigkeit weiterhin darauf zu fokussieren, die Mechanismen, die der Prokrastination am Arbeitsplatz zugrunde liegen, zu verstehen.

Schlagwörter in Deutsch

Prokrastination am Arbeitsplatz / job demands / kognitive Bewertung / unerledigte Aufgaben / Stimmung / Tagebuchstudie

Abstract in English

This masters’ thesis aimed at uncovering factors that are connected with procrastination at the workplace. It was tested if job demands affect workplace procrastination, whether cognitive appraisals mediate that relationship and how workplace procrastination influences mood and unfinished tasks. By conducting a diary study the impact of fluctuation in procrastination within a person over time could be tested. 103 employees took part in this online diary study and filled out questionnaires three times a day for two weeks. Due to missing items a final number of 61 participants was evaluated. Results show that both self-control demands and hindrance appraisals in the morning lead to more procrastination and challenge appraisals lead to less procrastination later in the workday. Additionally, hindrance appraisals mediate the relationship between time pressure in the morning and procrastination later in the workday. Furthermore, it was shown that workplace procrastination has an impact on mood and unfinished tasks. More workplace procrastination leads to more negative mood and unfinished tasks at the end of the workday. The findings highlight the complexity of workplace procrastination and the importance of focusing on further understanding the mechanisms underlying workplace procrastination.

Schlagwörter in Englisch

workplace procrastination / job demands / cognitive appraisal / unfinished Tasks / mood / diary study

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Iber, Camilla Elisabeth
Title: Procrastination at Work
Subtitle: a diary study on intra-individual differences
Umfangsangabe: 42 Seiten : Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Psychologie
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Psychologie
Publication year: 2017
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Korunka, Christian
MitbetreuerIn: Prem, Roman
Assessor: Korunka, Christian
Classification: 77 Psychologie > 77.93 Angewandte Psychologie
AC Number: AC14494658
Item ID: 48681
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)