Universitätsbibliothek Wien

Körperliche Selbstoptimierung zwischen Freizeit und Arbeit

Koschi, Melanie (2017) Körperliche Selbstoptimierung zwischen Freizeit und Arbeit.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Dür, Wolfgang

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1286Kb)
DOI: 10.25365/thesis.48476
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-11570.80927.515268-4

Link zu u:search

Abstract in German

Immer mehr Personen setzen sich mit ihrem Körper auseinander und opfern ihre Zeit und ihr Geld in die Optimierung ihres Körpers und des äußeren Erscheinungsbildes, um das Ideal eines perfekten Körpers zu erreichen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem zunehmenden Trend der körperlichen Selbstoptimierung und geht der Frage nach, wie und aus welchen Motiven sich die Studierenden optimieren. Darüber hinaus wird untersucht, in welchen Kontexten beruflicher oder privater Natur die Optimierung stattfindet. Um die Forschungsfrage beantworten zu können, werden Leitfadeninterviews mit Studierenden unterschiedlicher Studienrichtungen geführt. Die Interviews werden nach der Inhaltsanalyse nach Ritchie und Lewis ausgewertet, indem sie in Kategorien eingeteilt werden. Im Anschluss daran werden die Ergebnisse mit den Theorien verbunden und interpretiert. Dadurch soll das Optimierungsverhalten der Studierenden herausgearbeitet werden.

Schlagwörter in Deutsch

Selbstoptimierung / Körperkult / Schönheit / Selbstoptimierungsmethoden

Abstract in English

More and more people pay attention to their bodies and are willing to spend a lot of time and money for body modification in order to achieve a perfect appearance. This thesis makes a scientific investigation about this increasing trend and look into the question, how and what are the reasons of the students, to follow the trend? It also examines, in which contexts of professional or private nature the body modification takes place. In order to be able to answer the research question, guideline-based interviews with the students from different fields of study are conducted. The interviews are evaluated according to the method of qualitative-oriented content analysis according to Ritchie and Lewis, in which they are divided into different categories. Finally, the results of the analyse are compared with the theories and interpreted. This is the way, how the body modification behaviour of students is to be worked out.

Schlagwörter in Englisch

Self-Enhancement / body modification / beauty / methods of enhancement

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Koschi, Melanie
Title: Körperliche Selbstoptimierung zwischen Freizeit und Arbeit
Subtitle: eine heuristische Studie zu den Methoden und Motiven der Selbstoptimierung von Studierenden
Umfangsangabe: 99 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Soziologie
Publication year: 2017
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Dür, Wolfgang
Assessor: Dür, Wolfgang
Classification: 71 Soziologie > 71.99 Soziologie: Sonstiges
AC Number: AC14478348
Item ID: 48476
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)