Universitätsbibliothek Wien

Is there a legal gap in the prohibition of the threat or use of nuclear weapons?

Orepic, Maksin (2017) Is there a legal gap in the prohibition of the threat or use of nuclear weapons?
Master-Thesis (ULG), University of Vienna. Universitätslehrgang für Internationale Studien (M.A.I.S.)
BetreuerIn: Loibl, Gerhard

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (887Kb)
DOI: 10.25365/thesis.47715
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-28780.86240.398865-8

Link zu u:search

Abstract in English

The purpose of this study is to identify whether there is a legal gap in prohibition of use or threat to use nuclear weapons in international law. In order to determine the legality of their use or threat to use, nuclear weapons’ effects are assessed against the relevant provisions of international humanitarian, customary, disarmament, non-proliferation, arms control, human rights, environmental law and other relevant sources of international law. Having found that the use or threat to use nuclear weapons cannot possibly comply foremost with the international humanitarian law rules, the thesis employs the theory of nuclear deterrence to explain the nuclear weapons states’ “disobedience” and existing world’s nuclear arsenals.

Schlagwörter in Englisch

legal gap / lacuna / non liquet / non-proliferation / nuclear disarmament / arms control / use or threat to use / nuclear war / nuclear weapons / nuclear weapons states / nuclear weapon - free zones / NPT / international humanitarian law / law of armed conflict / environmental law / human rights law / UN Charter / customary law / International Court of Justice / Advisory Opinion

Abstract in German

Die vorliegende Arbeit wird eine eventuell vorliegende Rechtslücke des Internationalen Rechts im Bereich des Verbots der Nutzung oder Androhung der Nutzung von Nuklearwaffen identifizieren. Um die Rechtmäßigkeit der Nutzung oder der Androhung der Nutzung jener nuklearen Waffen auszuwerten, werden die Effekte jener als Verstoß gegen die relevanten Vorgaben des internationalen humanitärem-, Gewohnheits-, Abrüstungs-, Nichtverbreitungs-, Rüstungskontroll-, Menschenrechts- und Umweltrechts angenommen. Als Fazit stellt sich heraus, dass die Nutzung oder Androhung der Nutzung von Nuklearwaffen niemals mit international gültigem humanitärem Recht vereinbar ist, weshalb diese Arbeit die Theorie der nuklearen Abschreckung darlegt, um zu erklären weshalb diesbezüglich ein Art „Ungehorsam“ unter den mit Atomwaffen ausgestatteten Staaten herrscht.

Schlagwörter in Deutsch

Rechtslücke / lacuna non liquet / Nichtverbreitung / nukleare Abrüstung / Rüstungskontrolle / Nutzung oder Androhung der Nutzung / nuklearer Krieg / Nuklearwaffen / Nuklearwaffenstaaten / nuklearwaffenfreie Zonen / Nichtverbreitungsvertrag / Internationales Humanitäres Recht / Recht des bewaffneten Konflikts / Umweltrecht / Menschenrechte / VN Charta / Gewohnheitsrecht / Internationaler Strafgerichtshof / berat

Item Type: Hochschulschrift (Master-Thesis (ULG))
Author: Orepic, Maksin
Title: Is there a legal gap in the prohibition of the threat or use of nuclear weapons?
Umfangsangabe: 101 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Postgraduate Center (PGC)
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Universitätslehrgang für Internationale Studien (M.A.I.S.)
Publication year: 2017
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Loibl, Gerhard
Assessor: Loibl, Gerhard
Classification: 86 Recht > 86.94 Kriegsrecht, Kriegsverhütungsrecht
AC Number: AC14530903
Item ID: 47715
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)