Universitätsbibliothek Wien

Von der Pflanze zum Arzneimittel

Emich, Miriam (2017) Von der Pflanze zum Arzneimittel.
Master-Thesis (ULG), University of Vienna. Universitätslehrgang Pharmazeutisches Qualitätsmanagement MSc
BetreuerIn: Kratzel, Martin

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (3670Kb)
DOI: 10.25365/thesis.47393
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-26129.67681.431266-7

Link zu u:search

Abstract in German

Da pflanzliche Arzneimittel in der heutigen Zeit viel Beachtung und eine breite Anwendung finden, ist es notwendig, dass sie eine Qualität aufweisen, welche Sicherheit und Wirksamkeit für den Patienten bietet. Die Frage wie man diese Qualität ermöglichen kann, sowohl innerhalb der EU als auch außerhalb, soll in dieser Arbeit geklärt werden. Vor allem Thymian ist in der Phytotherapie eine sehr häufig eingesetzte Droge bei Erkältungen. Da Patienten mit Phytopharmaka die Möglichkeit haben ihre Therapie selbstständig durchzuführen, ist es wichtig, dass sie am Markt Präparate finden, die den Therapieerfolg und sichere Anwendung ermöglichen. Alle in der Apotheke angebotenen Thymianpräparate, haben einen gesicherten Qualitätsstandard entsprechend den Monographien des Europäischen Arzneibuchs. Diese Standards sind vor allem durch die durch die Einhaltung von Guidelines während des Herstellungs- und Produktionsprozesses gegeben . Die Einhaltung solcher Guidelines beginnt schon bei der Kultivierung de Pflanze und geht weiter in den Bereich der Ernte, Lagerung und schließlich zur Produktion. In der Europäischen Union sind die Mitgliedstaaten dazu verpflichtet sich an die EU Regularien zu halten. Ein Problem stellt sich bei Pflanzen aus Dritt Staaten die nicht dem EU Gesetz unterliegen. Die World Health Organisation WHO hat diverse Guidelines publiziert, um auch bei Produzenten aus nicht EU Ländern Qualitätsstandards zu etablieren. Diese Guidelines von EU oder WHO stellten sich im Laufe der Arbeit in ihren Inhalten sehr konform dar und unterstützen Produzenten in ihrer Arbeit und sichern den Patienten ab.

Schlagwörter in Deutsch

Herstellung pflanzlicher Arzneimittel / Thymus vulgaris / Qualitätskriterien in der Herstellung / Probleme in Herstellung / Herausforderungen in der Produktion

Abstract in English

Theme of this master thesis was the production of herbal medicinal products, especially on the example of thyme, with regard on the difficulties and challenges during the production. Herbal medicinal products gain more and more on importance on the medicinal market. Lots of patients use such products to cure their sicknesses on their own. It´s possible to buy these products in pharmacies without a prescription and so the access is not restricted. For that reason, it is much more important that these products offer a comparable quality to synthetic products. These quality requirements start at the very beginning of the production process. The first step begins at the cultivation of thyme and the following steps like harvest, drying, processing and packaging are dependent from the first one. Quality starts here, at the cultivation of thyme. For that reason, it`s also important that there are common quality standards, which are comparable from county to country. The World Health Organization and the European Union started to develop guidelines to guarantee a quality system during the production process. Member states in the European Union are obliged to work with such guidelines. A problem can occur when third countries are involved. In these countries, you have no guarantee that producers have a quality assurance system. With the “Good agricultural and collection practice” and “Good manufacturing practice” guidelines published by the WHO, you can support producers in third countries to work with that and so a quality can be established. A producer in the EU, who buys plant material from a third country has a guarantee that the material was produced in a correct way. All these actions are taken to provide safety and efficacy to the customers. The customer can only rely on producers and retailers that he will get a high-quality product and this can only be guaranteed by regulations.

Item Type: Hochschulschrift (Master-Thesis (ULG))
Author: Emich, Miriam
Title: Von der Pflanze zum Arzneimittel
Subtitle: Betrachtung der Herstellung und den damit verbundenen Herausforderungen am Beispiel Thymus vulgaris
Umfangsangabe: 66 Seiten : Illustrationen
Institution: University of Vienna
Faculty: Postgraduate Center (PGC)
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Universitätslehrgang Pharmazeutisches Qualitätsmanagement MSc
Publication year: 2017
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Kratzel, Martin
Assessor: Kratzel, Martin
Classification: 30 Naturwissenschaften allgemein > 30.99 Naturwissenschaften allgemein: Sonstiges
30 Naturwissenschaften allgemein > 30.30 Naturwissenschaften in Beziehung zu anderen Fachgebieten
AC Number: AC15065306
Item ID: 47393
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)