Universitätsbibliothek Wien

Religion and children’s fantasy literature

Schmit, Timea (2017) Religion and children’s fantasy literature.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Reichl, Susanne

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (768Kb)
DOI: 10.25365/thesis.47286
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-16686.58848.329666-7

Link zu u:search

Abstract in German

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den weitreichenden Möglichkeiten des Fantasy Genres. Aufgrund seines scheinbar unlimitierten literarischen Potentials, können der Fantasy Literatur, im Vergleich zu anderen literarischen Gattungen, größere Flexibilität und mehr Freiheiten zugesprochen werden. In dieser Hinsicht ist vor allem hilfreich, dass sich Autoren dieses Genres allen möglichen Elementen des Übernatürlichen und Transzendenten bedienen können, die sie in die Kreierung sekundärer Welten und ihrer Bewohner, die ebenfalls verschiedenste Formen annehmen können, miteinfließen lassen. Diese Eigenschaften führen allerdings auch sehr leicht dazu, dass man Geschichten aus der Rubrik des Fantastischen leicht voreilig allegorisch interpretiert. Aufgrund dessen wird auch ausführlich darüber diskutiert, inwiefern Fantasy politische, ideologische, soziale oder historische Elemente der primären Welt in seinen Geschichten behandelt. In diesem Zusammenhang werden ebenfalls die subversiven Möglichkeiten und Tendenzen des Genres besprochen. Eines der Themen, das vermehrt Einzug in fantastische Geschichten findet, ist die Religion. Angesichts des gemeinsamen Ursprungs von religiösen und fantastischen Erzählungen in der Mythologie erscheint dies nicht überraschend. Interessanter ist eher, dass Religion im heutigen primär säkularisierten 21. Jahrhundert immer noch stetig in der Fantasy Literatur thematisiert wird. Religiöse Institutionen äußern immer wieder Bedenken bezüglich der spezifischen Repräsentation religiöser Inhalte, vor allem jener, die in Fantasy Literatur für Kinder vermittelt werden. Dies betrifft besonders Werke, die eine große Bandbreite an Leserinnen und Lesern erreichen, wie etwa Harry Potter, Der Herr Der Ringe oder eben auch His Dark Materials, Philip Pullman’s Trilogie, die im Rahmen dieser Arbeit bezüglich seiner subversiven Repräsentation von religiösen Inhalten analysiert wird. Anders als bei manch anderen Werken, ist in dieser Buchreihe eine klare abwertende und beinahe schon feindselige Darstellung religiöser Institutionen und deren Dogmas zu erkennen. Diese Darstellung kann vor allem im Rahmen sorgsam ausgewählter Intertextualität, der Anwendung metaphorischer sowie symbolischer Mittel als auch dem Aufbrechen traditioneller religiöser Dualismen erkannt werden, die allesamt besprochen und analysiert werden.

Schlagwörter in Deutsch

Fantasy Literatur / Religion / Subversion / Kinder Fantasy Literatur / His Dark Materials

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Schmit, Timea
Title: Religion and children’s fantasy literature
Subtitle: subversive representation of religion in "His Dark Materials"
Umfangsangabe: 97 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Englisch UF Deutsch
Publication year: 2017
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Reichl, Susanne
Assessor: Reichl, Susanne
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.93 Literarische Stoffe, literarische Motive, literarische Themen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.92 Vergleichende Literaturwissenschaft: Allgemeines
AC Number: AC14521376
Item ID: 47286
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)