Universitätsbibliothek Wien

Die gewerbliche Grabpflege am Wiener Zentralfriedhof

Haller, Madlen (2017) Die gewerbliche Grabpflege am Wiener Zentralfriedhof.
Diplomarbeit, Universität Wien. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Gries, Rainer

[img] PDF-Dokument
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (11Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-26129.82164.970161-1
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-26129.82164.970161-1

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Die gewerbliche Grabpflege am Wiener Zentralfriedhof ist eine relativ junge Tätigkeit. Durch zahlreiche Erneuerungen der Gewerbeordnung in Österreich im 20. Jahrhundert konnte sich diese Gewerbesparte erst auf Grund der Nachfrage an grabpflegenden Tätigkeiten am Wiener Zentralfriedhof ausformen. Durch die Novellierung der Gewerbeordnung 2016 wurde das Gewerbe der Friedhofsgärtner in den Medien erneut diskutiert. Diese Arbeit hat sich das Ziel gesetzt, die Geschichte der Friedhofsgärtner in Wien Simmering zu beleuchten und die Wurzeln derer zu finden. Untersucht wird das Thema der gewerblichen Grabpflege am Wiener Zentralfriedhof an Hand folgender Forschungsfrage: „Welche Rolle spielte der Wiener Zentralfriedhof und die Gewerbeordnung von 1934, in der Entstehung des uns heute bekannten Gewerbezweiges der Friedhofsgärtner? Nach einer Einleitung welche die Relevanzen des Themas beinhaltet, den aktuellen Forschungsstand und die Erörterung der verwendeten Methoden und Quellen, wird zuerst der Wiener Zentralfriedhof als Ort des Geschehens und seine Zusammenhänge mit dem Gewerbe der Friedhofsgärtner in Wien Simmering erörtert. Im Anschluss daran wird die Geschichte der Gärtner und Floristen in und um Wien beleuchtet und in Anlehnung daran auch die einzelnen Gewerbeordnungen in Österreich von 1859 bis zur Novellierung 1934. Die gewerbliche Situation der Friedhofsgärtner, ihre Tätigkeiten vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg und ihr Wesen an sich wird hierbei im Vordergrund stehen. Im Anschluss daran wird die gewerbliche Grabpflege im Allgemeinen näher betrachtet. Abschließend sollen Leitfadeninterviews vorhandene Wissenslücken zu den Friedhofsgärtnern in Wien Simmering füllen und Aufschluss zu ihren Tätigkeiten im 20. Jahrhundert geben. Somit wird versucht die Entstehung der Friedhofsgärtner in Wien Simmering parallel zur Geschichte des Wiener Zentralfriedhofes zu erforschen.

Schlagwörter in Deutsch

gewerbliche Grabpflege / Wiener Zentralfriedhof / Wien-Simmering / Friedhofsgärtner / Friedhofsgärtnerinnen / Gärtner / Gärtnerin / 20. Jahrhundert

Abstract in Englisch

The commercial grave maintenance at the Vienna Central Cemetery is a very young profession seen from the historical point of view. In the beginning of the 20th century the upcoming demand of the Viennese citizens for this kind of services led to a modernization of the former trading regulations and the rise of this new business sector in the past. In the end of 2016, after more than 100 years, new reformations of the old and long existing regulations were realized which affected the business circumstances of professional cemetery gardeners massively and brought many discussions inside the media. The claim of this mas-ter´s thesis is to illustrate and to analyze the history of cemetery gardeners at europes biggest public cemetery called „Zentralfriedhof“ inside the 11th Viennese district „Simmering“, as well as the development of their profession nowadays. The research question to examine and analyze this topic is following: „How strong did the history of Viennese Central Cemetery as well as the trading regulations established in 1934, affect the development of the whole business sector of commercial grave maintenance?“ A short introduction covers the current state of research and mentions the methodology ap-plied and sources used in order to answer the thesis question. Afterwards, in chapter 2, the history of Vienna Central Cemetery is shown in detail. These, combined with the history of trade regulations inside the sector of gardening from 1859 until 1934, lead the reader to the connections of the arising business of grave maintenance. In chapter 3.3, their development and circumstances before, during and after the second World War will be examined in detail. In order to minimize gaps of knowledge, the chapter 6, covers oral interviews of contempo-rary witnesses to ensure that the development of grave maintenance in Vienna against the historical background of Central Cemetery is explored in detail.

Schlagwörter in Englisch

commercial grave maintenance / Vienna Central Cemetery / cemetery gardeners

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Haller, Madlen
Titel: Die gewerbliche Grabpflege am Wiener Zentralfriedhof
Untertitel: die Friedhofsgärtner und Friedhofsgärtnerinnen in Wien-Simmering im 20. Jahrhundert
Umfangsangabe: 146 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institution: Universität Wien
Fakultät: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Psychologie und Philosophie UF Geschichte, Sozialkunde, Polit.Bildg.
Publikationsjahr: 2017
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Gries, Rainer
BeurteilerIn: Gries, Rainer
Klassifikation: 15 Geschichte > 15.01 Historiographie
15 Geschichte > 15.08 Sozialgeschichte
15 Geschichte > 15.09 Wirtschaftsgeschichte
AC-Nummer: AC13740444
Dokumenten-ID: 47239
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)