Universitätsbibliothek Wien

Die Wehranlagen entlang des Kamps

Steinhauser, Beate (2017) Die Wehranlagen entlang des Kamps.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
BetreuerIn: Pöppl, Ronald

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (16Mb)
DOI: 10.25365/thesis.46965
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-13164.56376.984152-7

Link zu u:search

Abstract in German

Flüsse und Bäche werden seit Jahrhunderten vom Menschen wirtschaftlich genutzt, wo-durch es zu einem starken Eingriff, in Form von Verbauungen, in das natürliche Fließverhalten des Wassers kommt. Durch Eingriffe des Menschen, aber auch durch natürliche Einflüsse/Phänomene wie Hochwässer wird die Flussmorphologie geprägt und es kommt zu Vorgängen wie Erosion, Transport und Sedimentation. In der vorliegenden Diplomarbeit werden fluvialmorphologische Veränderungen im Bereich der Wehranlagen in einem ausgewählten Teilstück des Kamps erfasst. Dabei steht vor allem die Rolle der Hochwässer, sowie der baulichen Maßnahmen an den Querbauwerken im Vordergrund. Als Untersuchungsgebiet wurde der Kampfluss in Niederösterreich zwischen dem Umlaufberg bei Rosenburg und Zöbing ausgewählt, da hier besonders viele Wehranlagen vorhanden sind, sowie im Jahre 2002 ein Jahrhunderthochwasser stattfand. Mit ESRI ArcMap wird das Untersuchungsgebiet über sieben Zeitscheiben (1966, 1977, 1980, 1985, 1993, 2001 und 2015) kartiert und die Abflussdaten bezüglich der Hochwässern und der baulichen Maßnahmen an den Wehranlagen erfasst. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass es aufgrund von baulichen Maßnahmen, aber vor allem durch Hochwässer zu fluvialmorphologischen Veränderungen im Bereich der Wehranlagen kommt. Speziell das Hochwasser von 2002 in Kombination mit zeitlich darauffolgenden baulichen Maßnahmen hinterließen Spuren und veränderten die Flussmorphologie im Untersuchungsgebiet.

Schlagwörter in Deutsch

Flussmorphologie / Kamp / Wehranlage / Hochwasser / Querverbauung / Erosion / Akkumulation

Abstract in English

For centuries rivers and streams have been used for economic reasons. As a result, great interventions into the natural flow characteristics of the water in the form of control struc-tures have been made. River morphology is influenced by humans and natural phenome-na like floods. This diploma thesis aims at investigating fluvio-geomorphic changes at weir dam locations along the Kamp River between the villages Rosenburg and Zöbing in Lower Austria where a 100y flood occurred in 2002. By applying GIS-based geomorphic mapping geomorphological maps (1966, 1977, 1980, 1985, 1993, 2001 and 2015) were produced and analyzed in the light of the study aim. The results clearly show significant effects of floods (e.g. and the 2002 flood) and structural measures at weir dam locations on the fluvial geomorphology of the Kamp River.

Schlagwörter in Englisch

river morphology / Kamp / weir dam / control structures / flood / erosion / accumulation

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Steinhauser, Beate
Title: Die Wehranlagen entlang des Kamps
Subtitle: Rückblick, Bestandsaufnahme und fluvialmorphologische Konsequenzen
Umfangsangabe: XVIII, 95 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Bewegung und Sport UF Geographie und Wirtschaftskunde
Publication year: 2017
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Pöppl, Ronald
Assessor: Pöppl, Ronald
Classification: 38 Geowissenschaften > 38.09 Physische Geographie
38 Geowissenschaften > 38.41 Sedimentation
38 Geowissenschaften > 38.45 Geomorphologie
38 Geowissenschaften > 38.85 Hydrologie: Allgemeines
38 Geowissenschaften > 38.87 Oberflächenwasser
AC Number: AC13733744
Item ID: 46965
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)